Ehrliche Männer

In letzter Zeit kommen mir immer wieder Männer unter, die sich wundern warum die Frauen dieser Welt nicht Schlange stehen um bei ihnen sein zu dürfen. Sie seien schließlich ja nur ehrlich!

Ehrlichkeit ist eine gute Sache. Davon kann man ja nicht zu viel bekommen, oder?

Doch kann man. Es gibt Menschen die haben offenbar keinen Filter zwischen ihrem Gehirn und ihrem Mund. Aufgrund meiner Erziehung lege ich sehr viel wert auf Ehrlichkeit, aber nicht bis ins letzte Detail. Ich brauche keinen Mann der mir sagt dass ich ein paar Kilos zu viel habe. Das weiß ich selber. Es gibt aber Männer die unter dem Denkmantel der Ehrlichkeit, wirklich alles von sich geben. Auch Dinge die verletzen.

Dazu gehört natürlich auch das eigene Selbstwertgefühl. Je besser das ist, desto weniger tun Worte weh. Wenn mir heute ein Typ mit seinem Waschbärbauch erzählen würde dass ich zu viele Kilos auf die Waage bringe, würde ich ihm entsprechend kontern. Früher zog ich mich gekränkt zurück.

Da in letzter Zeit ein paar davon an mir vorüber gezogen sind, war es mir einen Blogbeitrag wert und als ich darüber nachdachte was ich wohl schreiben will, viel mir noch etwas ein. Die drei Siebe des Sokrates:

Ist es wahr?

Ist es gütig?

Ist es notwendig?

Nur weil etwas wahr ist, muss man es noch lange nicht aussprechen. Jeder Mensch sollte sich bewusst sein, dass seine Worte beim Gegenüber ankommen. Man sollte manchmal vielleicht zwei Mal überlegen ob man das Gegenüber mit den Worten verletzen könnte. Denn wenn es so ist, wird es beim zweiten Sieb ausgesiebt.

Also ich mag schon ehrliche Menschen. Das was sie zu mir sagen, soll schon wirklich der Wahrheit entsprechen, aber die sogenannten „ehrlichen Männer“ die einfach alles von sich geben was ihnen gerade in den Sinn kommt, sind für mich keine potenziellen Partner. Ich kann im Freundeskreis ganz gut damit umgehen, aber zwischenmenschlich stehe ich eher auf charmante Männer die mir nicht jeden kleinen Makel vorhalten!

© Libellchen, 2017

Ein Kommentar zu “Ehrliche Männer

  1. Die meisten „ehrlichen“ Männer sind eher argwöhnisch (misstrauisch, vermuten in den anderen Menschen das Schlechte bzw. die Unwahrheit) und versuchen sich mit ihrer vermeintlichen Ehrlichkeit zu schützen und damit ist der Beweggrund ein ganz anderer.

    Menschen, die von Natur aus ehrlicher sind (die 100%ige Ehrlichkeit gibt es nicht, ein normaler Mensch lügt rund hundert Mal am Tag, das fängt schon mit dem Guten-Morgen-Wünschen an), erwähnen diese Tatsache gar nicht, weil das für sie normal ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s