Nebenbei-Erkenntnisse

Zwei Dinge sind mir aufgefallen bei den Gesprächen vorige Woche. Ich kann Rat zwar annehmen, aber nicht unmittelbar und für mich heißt versuchen nicht dasselbe wie für andere Menschen!

Fangen wir mit Ratschlägen an. Egal ob sie als solche formuliert sind oder indirekt gegeben werden. Alles was man mir sagt, nehme ich erstmal auf. Dinge wo ich davon ausgehe, dass sie wichtig sind, bleiben mal am Schirm. Um sie aber wirklich annehmen zu können, muss ich sie erst mal durchdenken. Ich muss sie mit meinem bestehenden Wissen in Einklang bringen. Ich muss einen Punkt finden wo sie dazu passen. Wenn sie bestehendes widerlegen dann dauert es natürlich entsprechend länger. Dann wird geprüft (durchdacht und hineingefühlt) was denn nun die richtige – in diesem Fall also meine – Sichtweise ist. Um mich ganz klar auszudrücken. Ich weiß dass es mehrere Wahrheiten gibt. Es gibt auch andere Sichtweisen die ich anerkennen kann, wenn sie meiner eigenen widerspreche. Was ich hier meine ist, wenn mir jemand meine eigene Sichtweise widerlegt!

Zum Beispiel die Sache mit der Haltung. Als ich mit meinem Kollegen sprach über den Anrufer und dass ich genau dasselbe an einem anderen Punkt mache, was ich dem anderen erzählt habe. Dann tue ich mir leicht das anzunehmen. Weil es ja schon mal in meinem Kopf war und ich das Gefühl schon abgespeichert habe. Wenn jetzt aber jemand mit etwas ganz neuem kommt, dann muss ich den Prozess erst starten und dann dauert das ein wenig. Meinem Kollegen habe ich bereits gesagt, dass er mir manchmal zu schnell ist. Wobei mir das gar nicht so klar war, bis ich ihn traf. Die wenigsten konfrontieren mich heutzutage mit Dingen die ich nicht schneller durchdenken kann, als sie schon eine Antwort erwarten! Er freute sich aber über das Feedback und ich freue mich, dass ich wieder etwas über mich gelernt habe. Ich kann Rat annehmen, aber manchmal dauert es halt ein wenig bis ich ihn einsortiert habe!

Dann die Sache mit dem versuchen. Gleich vorweg. Ich bin ganz der Meinung meiner Mitteilnehmerinnen bei TaoWin. Formulierungen sind extrem wichtig! Sprache schafft Realität. Seit TaoWin weiß ich, dass ich oft das Wort versuchen verwende – sie haben mich immer aufmerksam gemacht. Nicht versuchen – tun! Sie haben wirklich vollkommen recht, ist bei mir nur dasselbe! So bald ich beschließe etwas zu versuchen, ziehe ich es auch durch. Bei mir ist der Vorschritt – ich schaue mir das an. Das bedeutet ich denke noch darüber nach ob ich das will. Das versuchen dürfte ich mir angewöhnt haben um ein wenig den selbstgemachten Druck rauszunehmen. Denn wenn ich sage dass ich etwas tue, bedeutet das für mich – JETZT. Wegen der mir ganz eigenen Zielorientierung wäre es gewesen! Mit versuchen mache ich mir das Leben leichter, ist aber nicht zur Nachahmnung empfohlen! Ist nur für mich besser zu händeln. Für mich bedeutet „ich versuche“ ich kann mir mit der Umsetzung Zeit lassen. Ich muss nicht gleich ein Ergebnis liefern. Wobei ich wenn ich mir Zeit lasse, erfahrungsgemäß immer noch 10 Mal schneller bin als alle anderen…..

Das wurde mir aber erst beim Gespräch mit Aretha herausgefunden. Wir sprachen über das Rauchen aufhören. Damals habe ich es auch so gemacht. Ich habe es mal versucht und nachdem ich ein Monat nicht geraucht hatte, habe ich offiziell gemacht dass ich aufhöre. Ich habe aber schon in dem Moment – wo ich beschlossen habe es zu versuchen – gewusst dass ich aufhören werde. Ich wollte mich nur nicht selbst festnageln. In dem Moment wo ich kommuniziere dass ich etwas tue, bekomme ich Druck und somit auch Stress. So lange ich nur versuche, habe ich alle Zeit der Welt.  Ich kenne aber kein einziges Beispiel in meinem Leben wo ich etwas versucht habe und nicht durchgezogen habe…. Wie sagt mein Kollege bei solchen Sachen immer so schön – du weißt aber schon dass dies nicht die Norm ist, oder? Jup. Weiß ich!

© Libellchen, 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s