Müde

Im Moment bin ich die Menschen gerade wieder ein wenig müde. Das ständige verallgemeinern und über den Kamm scheren geht mir mächtig wo hin! Angefangen hat es mit dem Telefonat, wo mir mal wieder ein Mann erklären wollte, wie wir Frauen ticken und ich mich noch nicht mal in Ansätzen wiedererkannt habe. Dann natürlich die ewige Debatte ob jetzt alle Frauen Zicken sind oder alle Männer Affen. Dazu die immer noch geführte politische Debatte zwischen den Lagern und meine Freundin verhaftet in ihrem Worst Case Szenario. Das ist doch alles nur schwarz-weiß-denken. Die Welt ist aber kunterbunt und hat unzählige Grautöne! Es gibt kein allgemein gültiges richtig oder falsch. Es gibt nur richtig oder falsch für einen selbst. Und jeder Mensch ist anders. Jeder Mensch ist wo anders geboren, anders aufgewachsen, hat andere Erfahrungen und seine eigene Wahrheit der Dinge.

Ich weiß das! Und viele Menschen in meinem Umfeld wissen das auch. Doch noch viel mehr Menschen wissen das nicht. Die haben nur ihre eigene Realität und glauben es die allgemein gültige! Für meine Freundin ist die einzige Realität die es gibt, dass man immer mit dem schlimmsten rechnen muss, das Krankheiten googeln eine gute Idee ist und noch sehr vieles mehr, dem ich nicht zustimmen kann. Das macht sie aber nicht zu einem schlechten Menschen. Im Gegenteil. Sie ist ein mitfühlender, liebenswürdiger Mensch, der nur irgendwann mal vergessen hat, dass das Leben auch schön und ungezwungen sein kann und meiner Meinung nach auch sein sollte!

Bei der politischen Diskussion nervt mich dass alle immer nur das negative beim Gegner sehen und die eigenen Fehler gerne mal weglächeln. Ich bilde mir meine eigene Meinung und wenn jemand einen Fehler macht und ihn dann nicht mal eingestehen kann, dann ist er für mich auch keine Wahl! Ich persönlich würde auch nie die Blauen wählen, da mir dort zu viele Burschenschafter sind und ich mal mit einem aus dem Mileu zusammen war und daher eine extrem negative Prägung habe. Dazu kommt dass ich kein Heimchen hinter dem Herd bin und die Macho-Partei defintiv nicht wählen kann. Ich kann das also auch begründen. Was mich die ganze Zeit genervt hat war auch, wir wählen den Basti, der ist jung und verdient eine Chance! Nein, verdient er nicht, weil er jung ist! Es ging ja nicht um die Wahl zum Schulsprecher, sondern zum Bundeskanzler. Da wähle ich aber nicht den Jüngsten oder Ältesten oder den mit den schönen blauen Augen. ICH wähle denjenigen mit dem für mich am besten passenden Konzept! Jetzt ist die Wahl vorbei und es wird sofort weiter gewettert. Lasst sie doch mal machen. Vielleicht bekommen sie ja was gutes zusammen und wenn nicht, dann kann man sich konkret über etwas aufregen. Fakt ist, dass sie die Wahl gewonnen haben. Damit müssen wir jetzt leben!

Und zu der leidigen Mann/Frau Debatte fällt mir nur ein Wort ein RESPEKT. Wenn der Umgang miteinander respektvoll wäre, bräuchte es keine Hashtags und Aufregungen. Wenn ich mir anschaue was da zur Zeit wieder abgeht, ist es für (uns) Feministinnen noch ein weiter Weg. Was bitte ist so schwer daran zu verstehen, dass eine fremde Frau anfassen, nichts mit Flirten zu tun hat? Flirten sollte man vielleicht erst mal mit Blicken und Worten und wenn sie daran Interesse zeigt, kann man mal ja versuchen ihr näher zu kommen. Das heisst ja noch nicht dass man sie einfach ausgreifen muss. Und wenn sich eine Frau aus einer Umarmung schält, dann ist das ein Non-verbales Nein, für alle die das Schaffen von körperlicher Distanz nicht verstehen! Und nein, es sind nicht alle Männer so! Es gibt genug Männer die ich kenne, die jahrzehntelang keine Aktion geliefert haben die man als sexuelle Belästigung werten könnte. Die wissen halt einfach wie sie sich einer Frau gegenüber zu verhalten haben. Und ja, ich hatte auch schon unangenehme Situationen. Und ich habe mich entweder mit Worten oder Taten gewehrt. Aber auch wenn ich keinen nachhaltigen Schaden genommen habe, merken werde ich mir die ungefragten Übergriffe auf meinen Körper ein Leben lang.

Ein wenig mehr Verständnis für andersdenkende und -tickende würde dieser Welt sehr gut tun, viel ist davon aber zur Zeit eher nicht in Sicht…

© Libellchen, 2017

3 Kommentare zu “Müde

  1. Ich kann dich gut verstehen, nicht unbedingt in jedem einzelnen Fall. Aber der Grundgedanke oder dein Gefühl was hinter alle dem steckt, verstehe ich. Ich könnte auch allen den Hals umdrehen, und würde mich am liebsten unter meiner Bettdecke verstecken bis die Welt normal wird. Aber da dies nie geschehen wird, müssen wir das beste daraus machen. Liebe Grüße in der tiefen Nacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s