#metoo

Ich habe „lange“ überlegt mich dazu zu äußern. Wobei nein, eigentlich nicht. Die Frage war eigentlich eher wo….

Twitter habe ich immer noch nicht und auf Facebook dürfte es noch nicht angekommen sein, dann also hier!

Ja, Mädels sagt endlich was los ist! Ich werde mal meine Erfahrungen und meine Meinung kund tun!

Aufgewachsen in einem kleine Ort im tiefsten Niederösterreich – damals gab es vielleicht 5 Ausländer, alles Türken – war mein Hintern offenbar „Allgemeingut“. Kein österreicherischer Staatsbürger hat danach gefragt ob er mir auf den Arsch greifen darf. Er hat es einfach getan, wenn ihm danach war! Ehrlich gesagt haben sie auch alle die darauffolgende Ohrfeige mehr oder weniger kommentarlos weggesteckt! (Wobei nicht alle Mädels auch ausgeteilt haben!) Türken oder andere Ausländer haben meinen Arsch übrigens niemals (ungefragt) angefasst! Das ist auch ein großes Problem welches ich mit unseren „Blauen“ habe! Mein Arsch ist kein Allgemeingut und es wäre nett gewesen wenn sie das auch unterstützt hätten – Po-Grapscher-Paragraph…

Bei meiner ersten Firma musste ich echt immer darauf achten was ich anzog. Der Ausschnitt vermeintlich zu tief, das Kleid zu kurz und schon war ich Tagesthema. Nicht meine Leistung! Nicht dass ich unbezahlte Überstunden gemacht habe! Nicht dass ich unmögliche Termine eingehalten habe! Die Tatsache dass ich große Brüste und eine geilen Arsch habe, das war Thema im Büro!

In der alten Dienststelle hat mal einer meiner „Stalker“ dem ich bereits gesagt hatte, dass ich kein Interesse an ihm hatte, die Situation auch mal ausgenutzt. Ich beide Hände voll und er mir einfach mal an den Arsch gefasst… Er hat auch keine Ohrfeige kassiert, ich hatte ja auch keine Hand frei! Und ja, ich stehe auch nicht auf Szenen. Wie viele Frauen offenbar. Bevor wir so eine „Kleinigkeit“ auf-/anzeigen leben wir einfach damit. Ist ja nichts weiter passiert… Aber warum eigentlich? Weil die Typen an die ich geraten bin, entweder zu betrunken oder zu feige waren mehr zu probieren? Ich glaube nicht wirklich dass sie aus moralischen Gründen Hemmungen gehabt haben. Sie hatten ja auch keine Hemmungen meine Körper zu betatschen ohne meine Zustimmung/Aufforderung. Sie haben getan wonach ihnen war, ob ich das wollte oder nicht, war ihnen im Vorfeld egal. Wie gesagt. Bei manchen half die Ohrfeige…. Zumindest in meinem Fall… Gott sei Dank!

Ich glaube aber weniger dass dies an mir liegt, sondern pures Glück ist! Leider sehen sehr viele Männer, Frauen immer noch als Freiwild. Und wenn ich mir das letzte Wahlergebnis und die Zuwächse bei den „Blauen“ anschauen, werden diese Männer eher nicht weniger….Und auch immer mehr Frauen, haben offenbar, immer weniger Probleme damit…

Also ich habe ein Problem damit wenn Männer der Meinung sind, dass sie mit Frauen machen können wonach ihnen ist. Männer und Frauen sind Menschen und wollen mit Menschenwürde behandelt werden!

Mir ist Gott sei Dank nichts schlimmeres passiert! Aber ganz ohne ungefragte sexuelle Belästigung bin ich auch nicht durch mein bisheriges Leben gekommen….

#metoo Mädels, teilt eure Erfahrungen mit der Welt, denn Frauen sind Menschen und Menschen sind mit Respekt zu behandeln!

© Libellchen, 2017

Ein Kommentar zu “#metoo

  1. Also, bei mir ist es schon auf Facebook angekommen, und ich habe mich dort auch geäußert. Es war ähnlich wie bei dir, wenn auch nicht so krass ausgeprägt. Aber auf der Tanzfläche an den Arsch packen, meinen „Boah, dicke Titten!“ sei ein angemessener Anmachspruch, oder sich nur mit meinem Busen statt meinem Gesicht zu unterhalten reicht. #metoo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s