Kraftreserven auffüllen

Vorigen Freitag war ich mit meinen Kraftreserven ziemlich am Ende. Eine der besten Kraftauffüller – Schlaf – ist in den letzten Wochen eher Mangelware! Ich bin hundemüde, lege mich ins Bett und drehe mich dann stundenlang von einer Seite auf die andere… Dadurch bin ich auch schon wochenlang groggy. Ohne Schlaf bin ich einfach zu nichts zu gebrauchen! Dazu noch die doch recht anstrengende Woche. Am Freitag hätte ich mich also am liebsten ins Bett gelegt und wäre erst am Sonntag wieder aufgestanden! Andererseits habe ich das dass Wochenende zuvor getan und es hatte auch nicht geholfen!

So beschloss ich am Freitag trainieren zu gehen. Ich verkündete es im Büro und dadurch verpflichtete ich mich selbst. Ich wollte nämlich absolut nicht! Am Weg ins Fitnessstudio überlegte ich sicher 20x ob ich nicht doch besser heimfahre… Doch ich zog es durch. Die Trainer erkannten sofort was los ist als ich bei ihnen ankam. Und sie prophezeiten mir „Nach dem Training geht es dir besser!“ Klar doch. Ich geh total fertig und kraftlos hin und mit mehr Energie raus…

Was soll ich sagen. Es stimmte! Natürlich war ich kein frisch, fröhliches, heiteres Puppilein danach, aber ich war energiegeladener. Nicht viel, aber merkbar! Und ich beschloss am Samstag das schöne Wetter zu nutzen und eine kleine Runde zu drehen. Da mir nach Bäumen war, beschloss ich nach Lainz in den Tiergarten zu fahren. Als ich am Freitag nach dem Training heimkam, erwartete mich eine Überraschung. Aretha wollte wissen, was ich am Samstag mache, da sie ein wenig Auslauf gebrauchen könne. Ich erzählte von meinen Plänen und wir beschlossen gemeinsam nach Lainz zu fahren. Ausserdem fragte sie mich ob ich am Samstagabend mitkommen wolle zu einem Konzert. Da ich sowieso nichts vohatte sagte ich zu, auch wenn ich mich immer noch zu müde dafür fühlte… Eigentlich klang ein Wochenende auf der Couch auch sehr verlockend….

Am Samstag war ich sehr froh dass sie mitkommen wollte, denn die Motivation war ebenso wenig vorhanden als am Vortag beim Training. Es war mal wieder eine extrem kurze Nacht gewesen. Doch ich hoffte die frische Luft würde vielleicht helfen!

Der Spaziergang war auf jeden Fall extrem toll. Frische Luft, Sonne, herbstliche Bäume, Kaffee und Kuchen in der Hermesvilla und natürlich gute Gespräche. Am Rückweg mussten wir uns dann aber ein wenig sputen, da wir ja auch noch einen Abendtermin hatten!

© Libellchen, 2017

3 Kommentare zu “Kraftreserven auffüllen

  1. Pingback: Mein Jahr 2017 – Teil 1, schöne Erlebnisse | Libellchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s