Arschloch-Ranking

Mein Kollege hätte ein Problem wenn er wüsste wie ich hier schreibe. Er ist der Meinung ich solle zum Letzt-Arschloch nicht Arschloch sagen. Das tue ihm (dem Arschloch) und mir nicht gut. Ganz ehrlich ob es ihm gut tut, geht mir sowieso irgendwo vorbei. Und mir tut es derzeit gut. Ich weiß schon dass ich das überwinden muss. Aber ich muss die Phasen der Trauer trotzdem durchmachen. Und Wut gehört da nun mal dazu!

Und wenn ich denke wie lange ich für jede Phase nach dem süßen Typen brauchte, bin ich diesmal eh mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs. Verdrängen habe ich erledigt. Trauer – heulen – habe ich erledigt. Jetzt bin ich bei Wut und wenn ich die erledigt habe kommt dann die Akzeptanz.

Was auch immer wieder kommt ist, verzeihe dir selbst und ich stehe da und denke nur, was soll ich mir verzeihen? Ich habe mir nichts vorzuwerfen. Ich habe geliebt. War geduldig. Habe meine Wünsche kommuniziert. Habe meine Grenzen kommuniziert. Etwas was ich in der Form so klar bisher noch nie gekonnt habe. Ich bin an und über meine Grenzen gegangen. Habe meine Geduld hundertfach überstrapaziert. Und habe erst die Notbremse gezogen als ich bereits körperlich darunter gelitten habe! Ich bin meinem Herzen gefolgt und habe definitiv nicht zu früh aufgegeben. Menschen treten in unser Leben damit wir etwas von ihnen lernen können. Ich habe die Chance genutzt etwas für mich mitzunehmen und das habe ich auch getan. Ich sehe im Moment gerade nichts was ich mir verzeihen müsste… Aber falls jemand von euch eine Idee hat was ich übersehe, bitte immer nur raus damit!

Der einzige Mensch auf den ich wütend bin, ist er! Ist schon klar, müsste ich auch nicht sein. Wenn ich was von ihm lernen soll, muss es ja weh tun, sonst würde ich ja nicht daraus lernen. Aber er war nun mal der Bote. Und da halte ich es gerade mit den alten Römer und „töte“ den Boten. Keine Sorge, ich werde ihm nichts tun. Aber er hat sich den zweiten Platz auf meinem Arschloch-Stockerl verdient. Platz 1 hat immer noch der Ex inne und auf Platz 3 abgerutscht ist der süße Typ. Das hätte ich mir vor einem Jahr auch nicht gedacht. Das er mir noch mehr weh tun kann, wie der süße Typ. Respekt. Reife Leistung!

Ich habe sogar wegen Platz 1 überlebt, aber der Ex hat einfach vorsätzlich gehandelt. Die mit der er mich die ganze Zeit über betrogen hat, hatte er schon Jahre vor mir, während unserer Beziehung und hat sie danach geheiratet. Ihm werfe ich schon vor, dass er mich hätte ihn Ruhe lassen können und einfach seine große Liebe lieben hätte können! Platz 2 ist es dann deshalb geworden, weil er mir vieles versprochen hat. Weil er mir Bilder gemalt hat, die ich gerne hätte mit ihm erleben wollen. Weil er mich aus meinem alleine glücklich geholt hat, mir ein zu zweit ist es doch viel schöner schmackhaft gemacht hat und mich dann wieder auf mein allein sein zurück gestossen hat. Der süße Typ hat mir wenigstens nie etwas versprochen… Da habe ich mir sehr viel selber vorzuwerfen gehabt. Da musste ich mir wirklich sehr viel verzeihen danach.

Wie auch immer. Ich bin bereits in der Wut-Phase. Ich sag Bescheid wenn ich die letzte Phase Akzeptanz erreicht habe!

© Libellchen, 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s