Wochenherausforderung

Ich weiß auch nicht, aber im Moment ist dauernd irgend etwas, dass mich belastet. Mal eine ganz einfache, relaxte Woche… Ich weiß gar nicht, wann ich die letzte hatte…

Zusätzlich zu allem anderen was gerade los ist, hat auch meine Heizung gezickt… Als ich am Donnerstag von der Therme heimkam, wurde sie einfach nicht warm. Da ich am Freitag sowieso in den Baumarkt musste, nahm ich gleich einen Heizungsentlüftungsschlüssel mit und habe am Freitag noch die Heizung entlüftet. Es half nur nix… Also drehte ich sie ab und wieder auf. Überprüfte alle Schalter und schaute alle Schulungsvideos. Half nur alles nix. Sie hätte funktionieren müssen, tat sie nur nicht!

Am Samstag war ich ja bei der Heulmassage und danach war ich wie ausgehöhlt und hatte beginnende Migräne weshalb ich gleich mal ins Bett ging. Als ich wieder aufstand merkte ich wie kühl es bei mir zu Hause eigentlich war. Also packte ich meinen Thermofor und meine warme Fleecejacke aus und mummelte mich mit mehreren Decken ein.

Der Sonntag war dann noch schlimmer. Ich hatte das Gefühl mein Gehirn würde einfrieren. Gut so kalt war es dann eigentlich nicht, aber mein ganzes Gesicht war trotzdem extrem kühl. Ich steh einfach nicht auf Kälte und unter 20 Grad zu Hause, da fühle ich mich einfach nicht wohl. Somit verbrachte ich den halben Tag wieder im Bett, da es mir im Wohnzimmer einfach zu kühl war.

Montagmorgen stand dann ganz im Zeichen der Hilfesuche! Zuerst rief ich bei der Firma an, welche die Fußbodenheizung verlegt hat. Diese verwies aufgrund der Symptome sofort an die Hausverwaltung. Da die erst um 9 Uhr im Büro erreichbar war, hieß es gleich wieder warten. Die Hausverwaltung erklärte mir dann dass ich keine Garantie mehr habe – was ich auch so gewusst hätte – und dass sie daher nicht zuständig seien. Er gab mir aber netterweise die Telefonnummer von dem Installateur der die Übergabestation – welche wahrscheinlich defekt ist – installiert hatte. Die nette Dame dort, versprach mir dann einen Rückruf. Auf den wartete ich dann. Und wartete. Und wartete.

Als ich es nicht mehr aushielt versuchte ich sie zu erreichen, doch vergeblich. Ich begann zu recherchieren wo ich Heizstrahler im Notfall herbekommen kann und ob ich einen alternativen Installateur finde. Der alternative Installateur versprach zu klären ob sie mir bei meinem Problem helfen könnten und dass er mich zurückrufen würde. Dann meldete sich der erste Installateur und versprach noch heute vorbei zu kommen. Er arbeitete auf einer Baustelle fünf Minuten von mir entfernt… Wir vereinbarten uns um 14 Uhr zu treffen. Eine halbe Stunde vorher war ich zu Hause und drehte die Heizung wieder auf – wie schon ca. 4x in den letzten Tagen.

Als er um 14 Uhr bei mir einlangte, war plötzlich die Vorlauftemperatur – welche nie über 20 Grad gestiegen war die letzten Tage – auf 45 Grad angestiegen. Und kein Mensch weiß warum! Auf jeden Fall ist es mittlerweile warm in meiner Wohnung. Ich habe den Kaputzenpulli wieder weggeräumt und den Thermofor wieder verstaut. Mein Wohnzimmer ist wieder mein Wohlfühlort und mir geht es gleich viel besser! Ich muss auch nichts bezahlen, da er ja gleich ums Eck arbeitet und meinte er würde der Firma sagen dass ich ihn rechtzeitig abbestellt hatte.

Ende gut, alles gut? Ja schon, aber warum muss das immer sein? Woher kommen diese Ruhestörungen des Lebens und wofür sind sie gut?

© Libellchen, 2017

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s