Fort-/Rück-/Fortschritt

Die letzte Trennung war die bisher für mich schlimmste. Aus welchen Gründen auch immer, tut mein Umfeld so als wäre es nicht weiter schlimm. Ein Achselzucken, das wird schon wieder, etc.

Ja, ich weiß dass es schon wieder wird, nichts desto trotz ist mir mehrmals die Woche nach heulen zu Mute! Ich hatte jemand gefunden der perfekt zu mir gepasst hätte. Also er. Nicht sein Umfeld. Und er hat das ein paar Monate genauso gesehen. Hat mir von der gemeinsamen Zukunft vorgeschwärmt und mir viele erstrebenswerte Bilder in den Kopf gepflanzt.

Und dann hat er es sich einfach anders überlegt, eine 180 Grad-Drehung hingelegt und war weg. Und ich stand da mit meinen Bildern einer gemeinsamen Zukunft, die es nun nicht mehr geben würde…. Und jetzt ist die Zeit wo er ein gegebenes Versprechen nach dem anderen bricht, weil er einfach nicht mehr da ist… Veranstaltungen, wo wir nun doch nicht gemeinsam hingehen werden und für mich persönlich ganz schlimm – mein anstehender runder Geburtstag.

Seit über 10 Jahren rutsche ich nun schon alleine ins neue Jahr. Oder besser gesagt, heule ich mich rüber. Mein Geburtstag ist der schlimmste Tag in meinem Leben. Und ich hätte mir so sehr gewünscht, zumindest einmal jemand an meiner Seite zu haben, der mich um Mitternacht in den Arm nimmt und mich küsst….Er hat es versprochen… Doch jetzt ist er weg….

Gestern war ich mit Papa und Stiefmutter in der Therme, wo wir auch schon mal gemeinsam waren. Ich habe den ganzen Tag mit den Tränen gekämpft. So glücklich war ich das letzte Mal dort und jetzt? Nichts geblieben als geplatzte Träume und viele Tränen. Irgendwann sind es vielleicht auch schöne Erinnerungen, aber im Moment tut es einfach nur scheiße weh. Ich dachte echt ich wäre angekommen, dabei darf ich wieder mal von vorne anfangen….Und ich bin es doch so leid!

Zumindest die drohende Geburtstagskatastrophe werde ich abwenden, das habe ich mir fest vorgenommen. Am liebsten weit weg von zu Hause und mit einer tollen Party. Eine Idee haben wir gestern gemeinsam geboren, ich hoffe daraus wird was….

Und der Rest wird schon werden…. Die Tränen werden ja weniger, vielleicht verschwinden sie ja wirklich irgendwann…. Und das nächste Mal will ich dass sich mein Herz jemand aussucht der unter Liebe dasselbe versteht wie ich. Der nicht nur schöne Worte für mich hat, sondern der sich auch so verhält, als wäre ihm mein Wohlbefinden wichtig!

Früher dachte ich mal, vor 30 werde ich nicht sesshaft werden. Nie hätte ich gedacht, dass ich 40 – mindestens – werden muss und so oft auf den falschen Typen hereinfalle. Vielleicht hätte ich meine Mauer doch nicht einreissen sollen… So viel geheult habe ich früher nie….

Aber ja, irgendwann wird es schon wieder werden…..

© Libellchen, 2017

Ein Kommentar zu “Fort-/Rück-/Fortschritt

  1. Es tut mir leid, das von dir zu lesen! Und ich glaube, dass sich Dinge altersmäßig verschoben haben – unsere Prioritäten und Ansprüche. Als ich im April 40 wurde, konnte ich das gar nicht glauben. Ich hatte eine andere Vorstellung davon. Aber eigentlich ist es doch schön. Ich bin nicht angekommen. Nicht auf der Suche. Aber auf dem Weg. Und das ist sehr wertvoll!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s