Die schlimmste Arbeitswoche meines Lebens!

Ich habe vorhin gerade festgestellt, dass diese Arbeitswoche die absolut schlimmste meines ganzen Lebens war. So viele emotionalen Angriffe und Diskussionen, wo es nicht um fachliches ging, sondern ganz alleine um meine Person, einen Job aufgeben auf den man zweieinhalb Jahre hingearbeitet hat, mein Chef der nicht sehen will, was gerade passiert und mich noch zu seinem Freund schickt, damit der nochmal auf mich drauftreten kann. Zwölf Jahre Loyalität mit einer einzigen Geste zerstört. Und wenn ich ihn darauf anspreche, nimmt er mich nicht ernst. Und dann noch ein ganz spezieller Anruf. Ich habe nächste Woche einen Termin bei unserem Dienststellenleiter. Sein Vorzimmer hat angerufen und mich um einen Termin ersucht. Natürlich sagen einem die nicht worum es geht. Es könnte von „ich überrede sie den Job zu machen“ bis zu der nächsten „Verbalattacke“ alles sein.

Dabei will ich einfach nur meine Ruhe haben. Ich habe den Job hingeworfen und trotzdem wird noch nachgetreten. Und warum? Weil mein Chef offensichtlich davon ausgeht, dass ich nur trotzig reagiere. Er kann sich sicher nicht vorstellen, dass es für jemand etwas wichtigeres im Leben gibt, als zu gewinnen. Doch es ist so. Und wenn ich mir die letzte Woche rückblickend anschaue, bin ich überzeugt davon das richtige getan zu haben! Ich hätte mich das nächste halbe Jahr nur aufgerieben und ich hätte nie eine realistische Chance bekommen es sinnvoll umzusetzen. Viel zu sehr, zeigen alle wie sehr sie dagegen sind. Momentan sehe ich meinen Weg ganz klar, weg von dieser Dienststelle. Wo es mich hintreiben wird, weiß ich zwar noch nicht, aber das wird schon werden.

Zu sagen ich sei am Freitagabend abgefeuert gewesen ist definitiv untertrieben. Ich war lethargisch, ausgelaugt und unendlich müde. Meine Wochenenden sind im Moment nur dazu da, mir wieder genug Energie aufzufüllen um irgendwie über die Woche zu kommen. Von Glück und Zufriedenheit bin ich meilenweit entfernt. Wenn frühmorgens der Wecker klingelt, überlege ich jeden Tag, ob ich wirklich aufstehen soll oder nicht besser einfach liegen bleibe! Das aufstehen und in die Arbeit fahren, kostet einfach extrem viel Kraft!

Und im Büro habe ich einen Chef der mir immer nur wieder erklärt, dass man kämpfen muss. Und das obwohl ich ihm die ganze Zeit sage, dass ich nicht mehr kämpfen will und werde. Ich meine, ich habe es ihm sogar schriftlich gegeben! Seit einer Woche liegt das Schreiben nun bei ihm. Bin ja schon gespannt, ob er es auch irgendwann weiterschickt! Mir ist das egal. Indem ich es aufgeschrieben habe, ist es für mich so. Egal wer es weiß und wer nicht. Wichtig ist nur, dass ich mit mir im klaren bin. Und das bin ich. Mich hat die Entscheidung unendlich befreit. Und sobald ich den beruflichen Neuanfang starte, wird auch der Rest des Steines von meinem Herzen fallen. Ich freue mich schon auf den Tag, wenn ich aus der Firma rausgehe und weiß, dass ich gewisse Menschen nie wieder sehen muss!!!!

© Libellchen, 2017

Ein Kommentar zu “Die schlimmste Arbeitswoche meines Lebens!

  1. Wünsche dir ganz viel Kraft für die nächsten Tage!

    Du hast ihnen sicherlich ihr Spiel kaputt gemacht und nun sind SIE alle am kämpfen, dass ihre Spielfigur wieder zurück ins Spiel kommt. Auch dein Chef spiegelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s