The Night Manager

Eine Kurzserie bestehend aus acht Folgen, nach einer Romanvorlage von John le Carré. Hauptdarsteller Tom Hiddleston und Hugh Laurie. Das alleine war für mich Grund genug mir die Serie anzuschauen. Ich liebe die Carré-Bücher und Tom Hiddleston. Und da vorigen Sonntag das Wetter eher schlecht war und ich bügeln musste, habe ich das einfach alles verbunden.

Am Anfang war ich ein wenig verwirrt. Ich war mich nicht sicher ob der Nachtmanager Jonathan Pine im Kairoer Hotel wirklich nur ein Nachtmanager ist oder vielleicht sogar ein Spion. Von seinem Verhalten konnte ich das einfach nicht herausfinden. Er verhielt sich wie ein Spion, aber ein sehr ungeschickter…. Und so starb dann auch seine Informantin und Kurzzeitgespielin recht flott.

Dann gab es mal eine Pause von fünf Jahren und einen Szenenwechsel. Er fand sich in der Schweiz wieder. „Zufällig“ in einem Hotel, wo der vermeintliche Mörder plötzlich auftauchte. Laut Aussage eines länger dienenden Kollegen, nicht zum ersten Mal. Und wieder fragte ich mich. Zufall? Absicht? Zivilist? Spion?

Kurz darauf sollte ich es erfahren und noch vieles mehr! Ich habe die acht Folgen wirklich an einem Tag angeschaut – habe ich schon lange nicht mehr gemacht! Und ich finde die Kurzserie ist mit nichts wirklich vergleichbar. Sie ist spannend, aber eigentlich nicht wirklich actionreich. Es geht natürlich um das Spionagegeschäft. Britischer und amerikanischer Geheimdienst und auch um Probleme innerhalb der einzelnen Länder. Und natürlich geht es um Richard Roper (Hugh Laurie). Der Wohltäter der Flüchtlingslager an der Grenze Syriens – ja es ist auch ein Bezug zu den aktuellen Geschehnissen vorhanden – gegründet hat, aber eigentlich nur deshalb um besser Waffen nach Syrien liefern zu können!

Und natürlich geht es um Jonathan Pine oder wie er gerade heißt…. So richtig durschauen kann man ihn sehr lange nicht. Doch das ist auch gut so und hält ihn am Leben.

Also im Großen und Ganzen hat mir die Serie sehr gut gefallen. Ich finde aber auch gut, dass sie es bei acht Folgen belassen haben und es nicht noch ausgedehnt haben!

© Libellchen, 2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s