Schweinehund und Bauchgefühl

Derzeit ist meine Motivation am Wochenende etwas anderes zu tun als schlafen, definitiv nicht vorhanden. Extrem gemerkt habe ich das am Montag. Nationalfeiertag. Strahlender Sonnenschein. Fitmarsch im Ort. Und ich saß auf der Couch und überlegte ob ich aufstehen sollte. Kopf – ja du sollst. Steh auf, zieh dich an und geh!!! Bauchgefühl – bleib wo du bist.

Und während ich da so hin und hergerissen auf der Couch rumlümmelte überlegte ich, ob sich vielleicht der Schweinehund als Bauchgefühl verkleidet hat. Wieso sollte mein Bauch gegen Bewegung an der frischen Luft sein? Andererseits war da definitiv keinerlei Motivation in meinem Körper zu spüren, mich auch nur annähernd nach draußen zu bewegen.

Ich wollte es aber ganz genau wissen. Also lehnte ich mich zurück, schloss die Augen und versuchte ganz tief in mich reinzuhören – dabei wäre ich fast im Sitzen eingeschlafen. Mein Kopf hielt auch nicht die Klappe. Frische Luft und Bewegung tut dir gut. Vielleicht findest du dann auch deine Motivation wieder. Er hat ja Recht, aber ich habe gelernt auf mein Bauchgefühl zu hören.

Früher war es umgekehrt. Da hat mein Körper was tun wollen und mein Kopf hat es mir ausgeredet. Jetzt sagt mein Kopf „geh´s an“ und mein Körper „chill mal“. Da soll sich noch einer auskennen!

Nach einer Stunde Überlegung habe ich dann beschlossen nicht rauszugehen. Möglicherweise hätte ich mir den Fuß gebrochen… Stellt sich nur die Frage ob der Schweinehund mich nicht doch ausgetrickst hat…?

© Libellchen, 2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s