Der Marsianer

Endlich mal wieder ein Film der mich total begeistert hat. Wir hatten lange überlegt, ob wir uns dem Film wirklich anschauen wollen, da wir befürchteten dass er zwischendrin vielleicht ein wenig langatmig ist, doch weit gefehlt.

Matt Damon sitzt alleine auf dem Mars fest und hält sich mit Wissenschaft und Galgenhumor am Leben. Währenddessen versuchen die Nerds der NASA herauszufinden wie sie ihn retten können. Als erstes müssen sie aber erstmal mit ihm Kontakt aufnehmen. Er weiß ja noch gar nicht, dass sie an seiner Rettung arbeiten. Er geht vielmehr davon aus, dass sie ihn für tot halten. Was sie anfangs auch tun…

Und dann ist da noch seine Crew. Die man eigentlich kennen lernt dadurch, dass er in ihren Sachen Dinge sucht, die er zum Überleben braucht. Doch auch ein so talentierter Wissenschaftler wie er, hat mit dem unwirtlichen Mars so manches Problem auszustehen. Und so bleibt es spannend. Zuerst er, dann die NASA, dann alle miteinander. Natürlich wird auch die Einsamkeit thematisiert. Auch Verzweiflung kommt zwischendurch hoch, doch letztendlich ist er ein Kämpfer.

Die Begeisterung nach dem Film erinnerte mich an meine Begeisterung nach Armageddon und als die Nerds zum Basteln anfingen musste ich an Big Bang Theorie denken. Ich hatte echt nicht damit gerechnet, dass ich so viel lachen muss, bei diesem Film! Der kommt auf jeden Fall auf meine DVD Wunschliste. Kann ich definitiv empfehlen.

© Libellchen, 2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s