Sucht V – Kaufsucht

Da ich lange Zeit übergewichtig war, bestand überhaupt keine Gefahr in eine Kaufsucht abzurutschen. Zumindest nicht bei Kleidung, Schuhen und Handtaschen, was typisch Frau wäre. Bei Büchern und DVD´s sieht die Sache schon ein wenig anders aus. Da muss ich schon oft sehr an mir halten um nicht über das Ziel hinauszuschießen.

Ich denke diese Sucht habe ich abgefangen, bevor sie so richtig ausbrechen konnte. Doch gefeit bin ich davor nicht. Wenn ich nicht sowieso immer recht knapp mit dem Geld gewesen wäre, hätte es mich schon auch treffen können. Gott sei Dank, haben mir meine Großeltern beigebracht, kein Geld auszugeben, das ich nicht habe, sonst hätte das Böse enden können.

Anderen Menschen geht es da anders. Das Beste Beispiel für Kaufsucht ist für mich Anabel. Sie kommt dauernd mit neuen Klamotten an und hat eigentlich überhaupt kein Geld. Bei ihr ist es mittlerweile so weit, dass sie, wenn sie 50 Euro braucht, ihre Bankbetreuerin beknien muss. Doch dass sie ein Problem hat, sieht sie weder, noch glaubt es anderen wenn sie es ihr sagen. Doch das ist ja normales Suchtverhalten. So lange man nicht von selbst draufkommt, hilft gut zureden einfach nicht.

Margit wiederum kann an Handtaschen nicht vorüber gehen und Silvia hat Probleme mit ihrem Schuhschrank. Der schrumpft nämlich. Sie kauft eigentlich fast nie Schuhe, doch der Platz wird immer kleiner. Wobei die beiden sich wenigstens bewusst sind was sie tun. Und sie verschulden sich auch nicht, wegen ihrer Kauflust. Ich würde es also nicht wirklich als Suchtverhalten werten. Aber sie kämpfen damit, so wie ich bei den Büchern und DVD´s.

Und so kenne ich viele Menschen die Dinge kaufen, die sie eigentlich gar nicht brauchen würden, aber halt haben wollen. Wir alle sind suchtgefährdet, doch ich glaube nicht dass wir den Schritt in die Sucht noch machen werden. Doch andererseits weiß man ja nie. Ein Schicksalsschlag und schon verändern sich die Ansichten und Prioritäten. Aber so ist es ja mit jeder Sucht. Man kann jahrzehntelang an der Grenze zur Sucht herumlavieren und dann passiert eine Kleinigkeit und man rutscht ab.

© Libellchen, 2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s