Die Bestimmung

Das erste Mal aufmerksam auf die Trilogie wurde ich, als der Film Divergent im Kino lief. Nachdem ich den Film gesehen hatte, war ich restlos begeistert! Und ich war neugierig wie es wohl weitergehen würde. Da aber die Filme immer ein paar Jahre dauern, kaufte ich mir die Bücher. Wobei Teil 3 erst heuer im Februar als Taschenbuch lieferbar war, also wartete ich mit dem Lesen. Ich wollte gleich alles auf einmal lesen. Was ich vorige Woche auch tat. 1.500 Seiten in einer Woche. Ich glaube das sagt schon alles. Ich war absolut gefesselt und wollte unbedingt wissen, wie es ausgeht.

Im dritten Buch verwirrte mich die Autorin allerdings ein wenig. Plötzlich wurde die Geschichte nicht mehr nur aus der Sicht der Hauptdarstellerin erzählt, sondern jedes Kapitel wurde gewechselt. Diese plötzliche Umstellung verärgerte mich ein wenig. Als ich fertig war, kannte ich allerdings den Grund und wurde versöhnt. Alles in allem sind die Bücher schön flüssig zu lesen und die Geschichte ist extrem spannend. Zwar sterben bei der Bestimmung nicht so viele Menschen wie bei „Das Lied von Eis und Feuer“ aber weit mehr als bei so Jugendbüchern üblich! Und mit dem Ende habe ich schon mal gar nicht gerechnet!

Als ich mit den Büchern fertig war, wurde es Zeit mir den zweiten Teil im Kino anzuschauen. Also waren wir am Dienstag „Insurgent“ schauen. Und ich war maßlos enttäuscht! Nicht weil der Film schlecht (gemacht) ist. Ganz im Gegenteil, wenn man die Bücher nicht kennt, ist der Film sicher toll! Gute 3D Action. Spannende Handlung. Tolle Technik. Gibt wirklich überhaupt nichts daran auszusetzen.

Nur stimmt einfach sooooo vieles nicht mit dem Buch überein! Klar. Wie sollen auch 500 Seiten in 2 Stunden Film gepackt werden…. Aber… Naja…..Was soll ich sagen. Ich werde mich daran gewöhnen. Ich werde die Filme emotional von den Büchern trennen, dann kann ich mir beides gönnen. Sehens- und lesenswert ist die Geschichte allemal. Vor allem für Leute die sich über die verschiedenen Menschentypen, Charaktere und Beweggründe Gedanken machen und keinen Sex erwarten. Wobei auch diesbezüglich Buch und Film nicht übereinstimmen…

© Libellchen, 2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s