The Biggest Loser!

Für all jene, welche die Sendung nicht kennen, eine kleine Beschreibung. Menschen nehmen im Fernsehen ab. Mit viel Sport und vor allem Wettbewerb. Früher konnte ich mir die Sendung nie anschauen, da ich pausenlos ein schlechtes Gewissen hatte, wenn ich auf der Couch lag – mit auch nicht sooo viel Kilo weniger, als jene im Fernsehen haben – und die sich abrackerten.

Mittlerweile schaue ich die Sendung gerne, wenn auch nicht regelmäßig. Doch wenn sie mir hin und wieder unterkommt, lasse ich sie laufen und feuere die Kandidaten auch an. Hilft natürlich auch nicht mehr als Daumen drücken für die Schirennfahrer, aber es schadet ja auch nicht! Und ich leide mit. Ich weiß wie schwer es ist, regelmäßig zu trainieren. Fotos von sich selbst kritisch zu betrachten und dabei jedes Kilo zu sehen. Und ich mache ihnen auch keine Vorwürfe, dass sie so dick geworden sind, viel hat bei mir schließlich auch nicht mehr gefehlt.

Ich weiß wie man zunimmt, obwohl man sich schon gar nicht mehr anschauen kann. Wie übermächtig der innere Schweinehund sein kann. Und so habe ich den größten Respekt vor jenen, die sich im Fernsehen abquälen. Ich finde es gut, dass dicke Menschen nicht so tun, als würden sie von selber abnehmen. Bei der Sendung sieht man, wieviel Disziplin und Quälerei wirklich dazugehört, wenn man abnehmen will. Wieso muss das aber im Fernsehen passieren? Wieso nehmen sie nicht so wie ich, alleine ab? Wahrscheinlich weil sie es nicht schaffen. Nicht jeder neigt dazu sich selbst so zu quälen wie ich, wenn ich mir etwas vorgenommen. Manche brauchen eine gewisse Motivation von außen.

Doch egal warum sie es auch im Fernsehen tun, ich denke es bedarf einer ganz schönen Überwindung, sich selbst zur Schau zu stellen. Und ich freue mich über jedes verlorene Kilo, als wäre es mein eigenes. Wahrscheinlich kann man das erst wirklich nachvollziehen, wenn man es selbst durch hat. Wenn man selbst sein ganzes Leben geändert hat, um sich endlich im eigenen Körper wieder wohl zu fühlen. Und es ist auch irgendwie für mich recht angenehm, denen zuzuschauen, die noch das vor sich haben, was ich schon hinter mir habe.

Und Detlef D. Soost fand ich schon immer cool. Auch er hat sich durchgekämpft. Auch er hat abgenommen. Und jetzt hilft er anderen – natürlich für Geld. Doch das finde ich nicht verwerflich. Er macht seine Sache gut, also soll er auch Geld dafür bekommen. Ich gönne ihm, dass er sein Hobby zum Beruf gemacht hat. Von daher, weiter so Leute. Ich drück euch die Daumen, dass ihr noch ganz viel abnehmt und euer Wunschgewicht, dann auch halten könnt!

© Libellchen, 2015

3 Kommentare zu “The Biggest Loser!

  1. Ich gucke die Sendung auch mal ganz gerne, obwohl ich Detlef eher fies finde 🙂 Ich frage mich aber immer, ob es gesund ist, so viel Gewicht in so kurzer Zeit abzunehmen und wie es mit den Leuten zu Hause weitergeht. Da kann man ja diese Masse an Sport kaum mit Arbeit und so vereinbaren. Mich würde interessieren, ob die meisten ihr Gewicht nach der Sendung halten oder der Jojo-Effekt zuschlägt.

    • Das wäre natürlich interessant! Ich habe ja eher den langsameren Weg gewählt, da ich es eben nicht für so richtig gesund halte. Andererseits sind dort Ärzte, die hoffentlich aufpassen 😉 Ich glaube nach einer Zeit besuchen sie die Kandidaten nochmal, aber so 2 Jahre später wäre mal interessant…. LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s