Grey´s Anatomy – Blogparade Serien, Teil 1

Blogparade Serien 2015 9

Petra hat Serien Blogparade aufgerufen. Einem Aufruf dem ich einfach nicht widerstehen kann. Momentan ist Grey´s Anatomy meine Lieblingsserie – wobei das wechselt. Mein Bücherregal ist voll von DVD´s, doch jetzt wo ich krank zu Hause liege, habe ich begonnen die Serie mal wieder von vorne zu schauen. 9 Staffeln habe ich zu Hause, 11 gibt es mittlerweile. Insgesamt macht das 244 Folgen, wovon ich die meisten kenne!

Ich glaube anfangs waren die Macher nicht so davon überzeugt. Die erste Staffel verfügt nur über 9 Episoden, keine Vergleich zu den späteren Staffeln. Die Serie kam das erste Mal 2006 nach Deutschland, seitdem bin ich Fan. Ich war von Anfang an begeistert von jungen Assistenzärzten und ihren Oberärzten in Seattle Grace. Ich habe mitgelitten als Ende Staffel 1 plötzlich Adison aufgetaucht ist und habe mich gefreut, als ihr in Staffel 2 plötzlich Mark – McSexy – gefolgt ist.

Und was war das für ein hin und her zwischen Meredith und ihrem McDreamy. Mit Derek und Adison und Adison und Marc und Izzi und Danny und Izzi und Georg und Izzi und Alex und Alex und Lexi und Lexi und Marc und Christina und Bourke und Christina und Owen und Georg und Kelly und Kelly und Arizona….

Oh mein Gott, wann retten die bloß alle Leben, wenn sie doch mit „daten“ so ausgelastet sind. Natürlich daten sie nicht wirklich. Sie leben ihr (Beziehungs-)Leben im Krankenhaus. Zwischen den persönlichen Dramen mit Freunden und Familien, kommen noch die Patientendramen. Unglücke, scharfe Granaten die explodieren, Amokläufer. Kaum sind mal 2 ein glückliches Paar, passiert ganz sicher etwas was das Glück zerstört. Vielleicht gefällt mir die Serie deshalb so gut. Sie hat kein Happy End. Immer wieder kommt von irgendwo ein Unglück her.

Manchmal kann ich über sie lachen, meistens jedoch kann ich mit ihnen weinen. Und dabei sehen sie auch noch so gut aus! Vielleicht ist es auch „das Leben retten“ was mich so fesselt?! Nein, es sind doch eher die männlichen Sahneschnitten! Ich würde sagen Grey´s Anatomy ist eine richtige Frauenserie. Und die älteren Folgen spielt es dauernd irgendwo. Zurzeit läuft die Staffel 2 und die Staffel 10 auf Sixx.

Was bei Grey´s Anatomy auch ganz groß ist, ist die Musik bei den Tragödien. Jedes Mal wenn ich Chasing Cars von Snow Patrol höre, denke ich an die Serie. Und so ist es für mich ein rundum Unterhaltungsprogramm. Und obwohl es wohl eher eine Drama-Serie ist, finde ich sie sehr unterhaltsam. Denn Meredith und Co geben einfach nicht auf. Egal was auch passiert, sie finden immer wieder einen Weg, alle Hindernisse aus dem Weg zu räumen und weiter zu machen. Trotz aller Rückschläge, immer wieder aufzustehen und ihr Bestes zu geben. Ich glaube das gefällt mir am besten. Oder vielleicht doch die Haare von McDreamy, die Bauchmuskeln von McSexy oder die Augen von Avery…?

© Libellchen, 2015

2 Kommentare zu “Grey´s Anatomy – Blogparade Serien, Teil 1

  1. Pingback: Das Ende der Blogparade: Serien | Mein Blog – meine Gedankenfürze

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s