Schlimmer geht´s immer!

Tja, da habe ich mal wieder ein wenig in Selbstmitleid gebadet. Niemand hat mich lieb! Keiner will mit mir Zeit verbringen! Jaja, ich bin ja so arm.

Parallel zum Selbstmitleid, habe ich mich in die Bücherwelt geflüchtet. Die Päpstin! Natürlich weiß niemand, ob es Johanna wirklich gegeben hat, doch die Zeit gab es auf jeden Fall und auch die Art und Weise wie mit Frauen damals umgesprungen wurde, ist überliefert. Und die hatten ja echt mal Probleme! Dagegen kommt mein, niemand hat mich lieb, nicht wirklich an.

Und dann muss ich hier in einem Blog auch noch lesen, dass ein wirklich netter Mensch, vielleicht gesundheitliche Probleme hat. Und da sitze ich da und plötzlich ist alles relativ. Keiner hat mich lieb? Na und, ich bin gesund! Jemand hat mich nicht so lieb, wie ich sie? Na und, ich muss mich wenigstens keiner Hexenprüfung unterziehen!

Der Schmerz ist zwar noch immer da, hat sich aber relativiert. Wer nicht will der hat schon. Wenn ich für jemand nicht so wichtig bin, als gedacht, tja, dann brauche ich hinkünftig auch kein schlechtes Gewissen mehr haben, wenn ich mal keine Zeit habe. Ich werde mir halt auch keine Beine mehr ausreißen um die Person treffen zu können. Wenns passt, dann passts, doch wenn mir in Zukunft nicht danach ist, vor die Tür zu gehen um mich mit ihr zu treffen, werde ich es auch lassen. Ich bin ja selber schuld, dass ich mich in der Vergangenheit immer wieder an ihr Leben angepasst habe.

Aber das ist ja nichts Neues. Mein altes Problem. Ich passe mich an um andere glücklich zu machen und der Dank ist immer Enttäuschung. Und warum passe ich mich an? Weil ich Menschen die ich mag, glücklich machen will. Tja, mich mag ich mittlerweile aber auch! Also werde ich mich jetzt wieder mehr auf meine Bedürfnisse konzentrieren. Ich werde versuchen zu genießen, dass ich im heute lebe, wo Frauen selbständig denken dürfen. Ich werde versuchen zu genießen, dass ich gesund bin. Und falls sich doch mal jemand findet, der mein Glück mit mir teilen will, kann er sich ja melden…

© Libellchen, 2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s