Immer dasselbe mit ihm!

Da saß sie nun die Seele und konnte nur mehr den Kopf schütteln. Vor kurzem waren sie sich wieder mal nahe gekommen. Und so schnell wie sie sich angenähert hatten, so schnell war er wieder geflüchtet. Doch das kannte sie ja schon und im Gegensatz zu früher, nahm sie es nicht mehr persönlich. Es lag nicht an ihr. Er hatte nur Probleme wenn ihm jemand emotional zu nahe kam. Und sie schaffte das jedes Mal wenn sie sich sahen und das letzte Mal waren sie sich nicht nur emotional nahe. Und die körperliche Nähe war auch nicht zu verachten. Sie verband etwas. Das konnten sie mittlerweile einfach nicht mehr abstreiten. Sie waren Freunde, Verbündete und fallweise sogar Liebende.

Ja, ihre Beziehung war verwirrend. Doch das lag nicht an der Seele. Sie hatte sich von Anfang an gezeigt. Sie und die Seele vom süßen Typen verstanden sich blind. Sie verband etwas, dass sie einfach nicht beschreiben konnte. Manchmal nervte er sie, doch meistens beruhigte sie seine Nähe. Wenn er da war, war sie ruhig. Wenn er sie berührte, fühlte sie sich wohl. Es gab da ein paar Gesten, die lösten ein ganz tief vergrabenes Gefühl der Geborgenheit in ihr aus. Doch dann war da auch seine unzuverlässige Seite. Auf der einen Seite konnte er sie freudig überraschen mit einem spontanen Anruf, auf der anderen Seite, rief er selten dann an, wenn er es versprochen hatte.

Doch diese Unzuverlässigkeit war nichts was sie noch länger aus der Bahn warf. Sein Nicht-Melden war kein Zeichen von mangelndem Interesse, sondern von seiner Persönlichkeit. Sie hatte gelernt damit zu leben. Vor Jahren hatte es sie noch auf den Boden befördert, als er sie mal zu Silvester angerufen hatte und ihr einen guten Rutsch gewünscht hatte, ohne an ihren Geburtstag zu denken. Dann hatte es einmal funktioniert und danach war er 2 Jahre hintereinander zu früh dran.

Dieses Jahr waren sie sich kurz vor Weihnachten näher gekommen. Am 23. Dezember hatte er dann angerufen und ihr ein schönes Weihnachten gewünscht und ihr angedroht sich an ihrem Geburtstag zu melden. Und sie war so stolz auf sich, sie hatte ihn darauf aufmerksam gemacht, dass sie erst am 31. und nicht am 30. Geburtstag hat und ihm gesagt, dass er die letzten 2 Jahre zu früh dran war. Und da hat er etwas versprochen – das sollte er echt lassen! – er wollte sie diesmal am richtigen Tag anrufen.

Nun ja, der 31. kam und ging und viele meldeten sich. Schriftlich, telefonisch und persönlich, nur er mal wieder nicht. Hätte er es nur nicht versprochen! Sie hätte nicht darauf gewartet, wenn er es nicht versprochen hätte! Doch nachdem Aretha am späten Nachmittag nach Hause gegangen war, fehlte eigentlich nur noch eine Botschaft von ihm. Doch sie kam – natürlich? – nicht. Und da ärgerte sie sich. Ärgerte sich, dass sie doch wieder darauf gewartet hatte, nur weil er es versprochen hatte. Und da wollte sie sich rächen und schickte ihm über WhatsApp – zu was hatte man schließlich ein neues Kommunikationsmittel – eine Nachricht. 2 Minuten nach Mitternacht, schickte sie ein Prosit Neujahr!

Und er antwortet umgehend. Ja das wünsche er „euch“ auch! Und da ärgerte sie sich noch mehr. Was glaubte er eigentlich wer sie sei? Sie hatte schließlich mit Libellchen unterschrieben! Also fragte sie nach – die Zeiten wo sich stundenlang darüber den Kopf zerbrach sind definitiv vorbei – und bekam als Antwort, er hätte geglaubt es sei seine Mutter oder sein Vater! Und genau deswegen schüttelte sie jetzt den Kopf. Nicht denken, Versprechungen nicht einhalten und dann noch nicht mal lesen….? Und da begann sie sich Sorgen zu machen. Irgendetwas war mit ihrer Lieblingsseele los und es hatte nichts mit ihr zu tun.

Eine Stunde später wusste sie zwar immer noch nicht mehr, aber ihre Lieblingsseele wusste jetzt wenigstens, dass sie mal wieder auf sie vergessen hatte! Doch das war irgendwie auch egal. Offensichtlich war sie für nachhaltige Verletzungen durch ihn mittlerweile immun. Wie viele Enttäuschungen würde sie wohl noch wegstecken können? Wahrscheinlich noch einige. Seit sie es nicht mehr persönlich nahm, lud sie den ganzen Ärger ja umgehend bei ihm ab. Früher war sie da emotional schon sehr schnell am Ende, doch mittlerweile warf sie ihm seine Unzuverlässigkeit gleich mal um die Ohren und der Ärger verflog auch gleich damit! Wie sollte das bloß weitergehen?

© Libellchen, 2015

6 Kommentare zu “Immer dasselbe mit ihm!

  1. „Wie sollte das bloß weitergehen?“
    Wahrscheinlich genau so. Er wird mit seinem Leben beschäftigt sein und von sich aus hin und wieder an sie denken (oder auch nicht). Besteht die Chance, dass er sich ändert? Wahrscheinlich ändert „es“ sich nur, wenn sie sich (oder etwas) verändert.
    Die Antwort auf Deine SMS klingt schon sehr, sehr „verpeilt“. Macht er sowas öfter?

    Liebe Grüße und trotzdem ein frohes 2015 🙂

    • Also ändern wird er sich sicher nicht ;-). Das einzige was sich ändern könnte, wäre ein neuer Mann in meinem Leben! Allerdings dürfte der irgendwo falsch abgebogen sein, ist schon ein wenig überfällig! Doch bis der auftaucht, komm ich halt nie wirklich ganz los von ihm. Dazu tut seine Nähe einfach zu gut…. Und ja, verpeilt ist er öfter, aber sooooo nun auch wieder nicht, daher auch die besorgte Nachfrage ob alles in Ordnung sei.
      2015 wird schon werden. 2014 war ja alles in allem auch ganz Okay. Seit 2010 gehts ja stetig bergauf. Wobei damals gings auch nicht mehr runter. 😉

      Wünsch natürlich auch dir ein tolles 2015! LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s