Übertrieben

Am Sonntag habe ich es definitiv übertrieben. Ich war zu schnell unterwegs und zu luftig angezogen. Am Montag habe ich dann dafür gebüßt. Ich hatte Schnupfen und Kopfweh, war aber trotzdem im Büro. Allerdings wurde es dadurch nicht besser.

Am Dienstagmorgen als ich mit dem Wecker aufwachte, hatte ich immer noch bohrende Kopfschmerzen und beschloss mir einen Tag Ruhe zu gönnen. Ich rief im Büro an und meldete mich krank. Unmittelbar danach schlief ich wieder ein – für 4 Stunden! Als ich erwachte, war ich zwar durchgeschwitzt, aber das Kopfweh war weg. Offensichtlich habe ich wirklich was ausgebrütet. Ich hatte zwar versucht es mit Tee zu bekämpfen, aber das war offensichtlich zu wenig gewesen. 12 Stunden Schlaf war das was sich brauchte!

Ich bin zwar nicht gerne krank, aber wenn mein Körper nach Ruhe schreit, sollte ich halt doch darauf hören – was ich diesmal ja auch brav getan habe. Ich habe mich mal so richtig ausgeschlafen und mich auskuriert. Eigentlich wollte ich dann heute wieder arbeiten gehen. Nicht weil es mir schon so gut ging, sondern weil ich wusste, dass ab heute unser Chef nicht da ist – der für mich die Postverteilung übernimmt. Da Margit diese Woche noch in Urlaub ist, kümmert sich heute also niemand um die Post. Also wollte ich mich heute morgen aufquälen. Doch dann fiel mir ein, was passiert wenn ich das tue! Immer wenn ich mein Bauchgefühl überhöre und mich aus Pflichtbewusstsein zu einer Handlung zwinge, dann fällt mir das auf den Kopf.

An solchen Tagen, wird mein Verhalten nämlich immer schamlos ausgenutzt. Immer wenn mein Körper schreit ‚“Bleib liegen“ und ich trotzdem aufstehe, bereue ich das spätestens nach 3 Stunden. Mir ging es heute morgen schon weit besser als gestern – aber nicht gut. Von daher habe ich diesmal gehört und bin liegen geblieben. Im Büro werden sie es überleben wenn sich heute niemand um die Post kümmert. Sollte was dringendes dabei sein, gibt es ja noch 2 Menschen, die sich darum kümmern könnten – auch wenn sie keine Kümmerer sind. Aber das ist mir jetzt trotzdem egal. Ich muss wieder fit werden, der Rest interessiert mich jetzt nicht!

© Libellchen, 2014

4 Kommentare zu “Übertrieben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s