Samstagnacht

Ich habs probiert. Wirklich!

Ich war den gestrigen Tag mal wieder am See. Bin in der Sonne gelegen und geschwommen. Hab mit meinen neuen Bekannten geplaudert, die sich mit mir den Schatten des einen Baumes teilen, hab Musik gehört, geschlafen und die Seele baumeln lassen. Ein herrlicher Tag! Auch wenn ich es ein wenig übertrieben habe. Am Abend war ich dementsprechend müde und einen kleinen Sonnenstich dürfte ich mir auch eingefangen haben.

Am Abend wollte ich ja eigentlich fort gehen. Das Rote Kreuz hatte Sommerfest und ich wollte mir was zu trinken holen und vielleicht wieder jemand kennen lernen. Doch am liebsten wollte ich nicht alleine hin. Also habe ich vorige Wochen Jimmy, den Aufreißer, gefragt ob er mitkommt. Ich bekam damals ein vielleicht und danach hab ich nichts mehr von ihm gehört.

Gestern rief er mich dann um 8 Uhr abends an und fragte ob ich schon auf dem Fest sei. Da lümmelte ich gerade vorm Fernseher rum und überlegte, ob ich überhaupt noch gehen wollte. Ich sagte ihm, ich sei noch zu Hause. Er meinte er wisse noch nicht ob er vorkommen würde. Also blieb ich entspannt auf der Couch. Um dreiviertel 10 rief er dann noch mal an. Ob ich schon dort sei und ob was los sei. Ich lag immer noch auf meiner Couch. Durch seine Anrufe, motivierte ich mich allerdings. Und so stand ich auf, ging duschen, warf mich in hübsche Klamotten, schminkte mich, zog mir die hohen Schuhe an und stapfte los. Unterwegs rief ich Jimmy an und teilte ihm mit, dass ich unterwegs sei.

Da wusste er immer noch nicht ob es sich ausgehen würde. 10 Minuten später war ich beim Stadl angekommen. Und dort war genau gar nichts los. Vielleicht 20 Menschen saßen vor dem Stadl. Und im Stadl selbst war überhaupt niemand, außer dem Bedienpersonal. Also rief ich Jimmy noch mal an, sagte ihm er könne sich den Weg schenken und ging wieder nach Hause. Klarer Fall von „war wohl nix“. Aber ich habs versucht! Bin richtig stolz auf mich. Früher wäre ich nie alleine wohin gegangen wo ich niemand kenne. Mittlerweile entwickle ich da ein wenig Routine.

© Libellchen, 2014

2 Kommentare zu “Samstagnacht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s