Mutig

Eine ehemalige Schulkollegin meinte bei unserem Klassentreffen, sie finde meinen Neuanfang total mutig. Ich muss sagen diese Aussage traf mich total unvorbereitet. Für mich ist es nicht mutig, sondern einfach Zeit geworden. Ich habe schon so oft neu angefangen, für mich erfordert das keinen „Mut“. Es ist zeitaufwendig, es ist mühsam, aber auch aufregend, neu und spannend. Und diesmal ist das Ziel eine neu gebaute Eigentumswohnung. Da überwiegt die Vorfreude über allem!

Und außerdem ziehe ich ja nicht weit weg. Ich bin dann näher bei der Arbeit, näher bei meiner besten Freundin, näher bei meinem Vater. Gut, meine Mutter ist dann weiter weg, aber mal ganz ehrlich, wir haben uns bisher getroffen, wir werden uns auch in Zukunft treffen. Sie wohnte ja auch bisher nicht nebenan, wo ich mal kurz auf einen Kaffee vorbei schaute. Mama besuchen war jetzt auch mit einer gewissen Fahrzeit verbunden, diese erhöht sich halt in Zukunft ein wenig.

Ich habe durch den Umzug also eigentlich nur Vorteile, von daher war dafür kein Mut notwendig. Doch schon klar, für jemand der nie den Heimatort verlassen hat, muss das beängstigend wirken. Für mich ist es wie gesagt nichts Neues. Mit 16 veränderte sich mein Leben um 180 Grad als ich von meinen Großeltern zu meiner Mutter zog. Mit 19 verließ ich den Heimatort und zog in eine WG. Nach der WG zog ich zu meinem Freund und als diese Beziehung scheiterte, suchte ich mir wieder was Neues.

Diese Wohnung hatte ich, bis ich meine jetzige bekam. In diese zog ich allerdings nicht gleich ein, sondern landete vielmehr beim Ex. Mit dem zog ich dann auch noch mal um und als ich erfuhr, dass er zweigleisig gefahren ist, packte ich innerhalb einer Stunde meine Sachen und landete in dieser Wohnung. Die zu dem Zeitpunkt von einem Pärchen bewohnt war, mit denen ich mir dann die 50 m² teilen musste. Von daher ist der bevorstehende Umzug also der für mich am leichtesten zu bewältigende.

Doch auch wenn ich keinen Mut dafür brauche, bin ich doch nervös. Es ist wie immer ein großer Schritt. Und über den konnte ich am längsten nachdenken. Den Vertrag unterschrieb ich im Dezember 2012, seitdem weiß ich, dass ich umziehen werde. So einen langen Vorlauf hatte ich noch nie zuvor. Meistens traf es mich unvorbereitet und ich musste mich dann auch immer erst einleben. Doch meine neue Wohnung ist so toll, dass ich es gar nicht erwarten kann, endlich umzuziehen.

Noch 2 Mal schlafen….

© Libellchen, 2014

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s