Wutraum Teil 1

Wie schon in meinem letzten Blogbeitrag beschrieben, geht es hier nicht darum jemanden etwas vorzuwerfen. Menschen tun was sie tun und manchmal verletzt mich das „tun“ anderer und macht mich wütend….

Ich bin/war wütend auf….
Mich macht/e wütend….

dass ich als Kind nicht mit den anderen Kindern spielen durfte

dass ich in der Schule gemobbt worden bin

dass ich von meinen Großeltern immer zur Schule gebracht und wieder abgeholt worden bin

dass ich zu meinem Vater fahren musste auch wenn ich nicht wollte

dass meine Mutter nicht so oft vorbei gekommen ist, wie ich es mir gewünscht hatte

dass ich kein eigenes Zimmer hatte

dass meine Großeltern nie interessiert hatte was ich wollte

dass ich die Tage bei meinem Vater in der Wohnung voller Tiere verbringen musste

dass mir bei meinem Vater vor lauter Rauch immer die Augen getränt hatten

dass mich meine Mutter nicht öfter umarmt hat

dass mich meine Großeltern überhaupt nicht umarmt hatten

dass mich meine Großeltern für einen Idioten halten

dass ich keine Freunde hatte, weil ich niemanden einladen durfte

dass mich die Mädels in der Schule gehasst haben, obwohl sie mich gar nicht kannten

das Gerede hinter meinem Rücken, dass aber so laut war, dass ich zumindest mitbekommen hatte dass es um mich ging

meine Unfähigkeit mit Mobbing umzugehen

den Neid meiner Mitmenschen wenn einmal was so funktionierte wie ich es mir wünschte

dass mich mein erster Freund verlassen hatte weil er lieber was trinken ging mit seinen Freunden

dass mich mein zweiter Freund wegen Drogen verließ – oder besser gesagt seine Mutter vorschickte um mit mir Schluss zu machen

dass mich meine erste große Liebe nur ins Bett bekommen wollte – und ich so blöd war und es auch noch zuließ

dass mich meine beste Freundin als Dorfschlampe beschimpfte, weil sie gehört hatte, dass ich mit dem Vater ihres abgetriebenen Babys geschlafen hätte – was allerdings nicht stimmte

dass der Typ in den ich verliebt war und mit dem ich damals tatsächlich immer wieder mal im Bett gelandet war, meinte er könne sich keine Beziehung mit mir vorstellen, weil ich so leicht ins Bett zu bekommen war – für ihn ja…

dass meine Großeltern, als ich überlegte zu meiner Mutter zu ziehen, meinem Stiefvater unterstellten er würde mich sexuell belästigen wenn ich zu ihnen ziehen würde – absoluter Schwachsinn!!!!

dass meine älteste Freundin immer den Jungs die Zunge in den Hals steckte, wo ich ihr kurz zuvor erzählt hatte dass sie mir gefallen würden

dass mir eine Freundin die Freundschaft kündigte, nachdem ich sie zur Rede gestellt hatte, warum es ein Problem für sie sei, wenn ich mit dem einen Jungen etwas anfangen würde, während sie kein Problem damit hat, wenn ihre Nachbarin demselben Jungen neben ihr die Zunge in den Hals steckt – ich sollte am besten gar nicht mit ihm reden. Ein Punkt den ich bis heute nicht erklären kann

dass mir eine andere Freundin 5 Jahre in den Ohren lag ich solle ihr doch mein Herz öffnen und ihr erzählen was mich beschäftigt um mich gleich nachdem ich mir den ganzen Frust von der Seele geredet hatte, zu erklären dass sie mit einem so kaputten Menschen wie mir nichts zu tun haben will

Fortsetzung folgt….

© Libellchen, 2013

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s