Nachfolgerin?

Möglicherweise ist der süße Typ doch ein Arschloch….

Als wir „zusammen“ waren sagte er mir immer und immer wieder, dass ich optisch genau sein Typ sei und dass er an mir meine Intelligenz und meine Art zu denken schätze. Was soll ich also davon halten, wenn er dann einer Frau Hoffnungen macht, die das genaue Gegenteil von mir ist? Hat er mich verarscht, oder verarscht er jetzt sie? Eigentlich egal. Sie ist nämlich meine Mitarbeiterin und ich mag sie, deshalb finde ich es so oder so mies von ihm….

Aber ganz von Anfang an. Wobei der Anfang eigentlich das Ende unserer Affäre ist. Kurz nachdem er sich damals gegen mich und für sein bisheriges Leben entschieden hatte, begann er sich mit meiner Mitarbeiterin zu verabreden. Als ich ihn damals fragte was das soll, tat er es als Belanglosigkeit ab – er wolle schließlich nur nett sein und es war ja auch nichts weiter. Mir tat das damals höllisch weh. Ich abgelegt und er schon auf der Suche nach der nächsten? Damals meinte er noch, ich spinne, schließlich sei sie so gar nicht sein Typ und könne mir auch nicht mal annähernd das Wasser reichen – Seine Worte, nicht meine!

Doch sie trafen sich in den letzten 2 Jahren immer mal wieder. Und jedes Mal hat sie es mir verschwiegen. Was mir genau deshalb auffiel, weil sie mir sonst eigentlich immer alles erzählt hat. Doch sobald sie sich mit ihm traf, fing sie an rumzudrucksen und rückte nicht mit der Sprache raus. Er erzählte es mir natürlich brühwarm, denn ich reagierte entsprechend eifersüchtig und dadurch bekam er wieder mal die Bestätigung die er brauchte. Anfang dieses Jahres waren sie plötzlich „per Du“, doch ich kommentierte das nicht mehr. Ich habe mich emotional von ihm verabschiedet.

Heute erfragte eine Kollegin von ihr beim Mittagessen, dass sie gestern ein heißes Date mit einem Mann hatte. Sie waren beim Japaner essen. Und er ist nicht ungebunden – noch nicht. Und sie wolle nichts sagen solange nicht klar ist, ob er sich für sie entscheidet. In mir schrillten alle Alarmglocken. Allerdings wusste ich nicht wieso. War es weil sie so verschlossen war. Oder weil sie eine schlechte Lügnerin ist und uns bei der Frage ob wir ihn kennen angelogen hat. Oder ist es mein Spinnensinn. Keine Ahnung. Aber ich bin mir sehr sicher, dass es dabei um den süßen Typen geht.

Und wenn das so ist, dann ist er ein Arschloch. Denn entweder hat er mich in den letzten 2 Jahren jedes Mal angelogen wenn ich ihn darauf angesprochen habe und ihn gebeten habe, nicht mit ihren Gefühlen zu spielen – Ich merkte schon vor 2 Jahren, ihre Herzchen in den Augen. Oder er spielt mit ihren Gefühlen. So oder so wäre es mies. Ich weiß dass er mit allen Frauen flirtet um sein Ego aufzupolieren. Er braucht die Bestätigung der weiblichen Rasse wie andere Wasser zum Trinken. Doch wenn er nichts von ihr will, sollte er es nicht so weit treiben!

Und selbst wenn er etwas von ihr will, dann nur eine Affäre wie mit mir. Er will und kann seine Frau nicht verlassen. Er ist nicht bereit eine andere Beziehung zu führen. Er will keine Beziehung mit Nähe und Liebe. Er will Selbstbestätigung und hin und wieder ein warmes Bett, doch das hat sie nicht verdient. Wenn er sich tatsächlich was mit ihr anfangen sollte – was ich mir nicht wirklich vorstellen kann – dann wird er ihr das Herz brechen. Und wenn er nichts mit ihr anfängt, dann hält er sie am Gängelband. Am selben von dem ich mich erst vor kurzem endgültig befreien konnte.

Und so überlegte ich heute, ob und was ich tun könnte. Und das Ergebnis ist, ich halte mich raus. Ich werde ihn nicht fragen ob er tatsächlich ihr heißes Date war. Und wenn das Universum ein wenig gnädig ist, dann werde ich es auch nicht erfahren. Für sie hoffe ich, dass ich mich täusche. Dass mein Bauchgefühl unrecht hat. Dass sie sich mit jemand anderen getroffen hat. Jemand der ihre Gefühle erwidern kann und will. Jemand den sie verdient. Die Hölle die ich durchgemacht habe, hat sie nicht verdient. Und ich sehe es in ihren Augen, dass sie mindestens genauso verliebt ihn ist, wie ich es war.

Also bitte liebes Universum, sei ihrer Seele gnädiger als meiner. Und wenn nicht, so lasse die Katastrophe bitte an mir vorüber gehen. Ich will mit den Tragödien des süßen Typen nicht mal als Unbeteiligte etwas zu tun haben. Danke

© Libellchen, 2013

Ein Kommentar zu “Nachfolgerin?

  1. Pingback: Befindlichkeiten | Libellchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s