Sexlos

Wenn ein Ziel nicht erreicht wird, ist das normalerweise eine riesige Enttäuschung. So ging es auch mir an meinem 35. Geburtstag. Alle meine Träume von einer eigenen Familie zerplatzten an diesem Tag. Naja genau genommen schon ein paar Tage vorher. Und so fiel ich in ein Loch.

Doch was kommt nach der Enttäuschung? In diesem Fall Erleichterung! Ich war die letzten Jahre so damit beschäftigt den Vater meiner Kinder zu finden, dass ich mir jeden Spaß versagte. Naja, jeden bis auf den süßen Typen. Bei ihm war von Anfang klar, dass er nicht der Vater meiner Kinder wird und trotzdem kam ich nicht um ihn rum. Doch ansonsten versagte ich mir jeden oberflächlichen Flirt.

Ich wollte meine Zeit nicht mehr an die falschen verschwenden. Und so habe ich ein ungeküsstes und sexloses Jahr hinter mir. Und ich hab es satt immer alleine ins Bett zu gehen. Doch ab sofort muss ich das auch nicht mehr. Ich brauche die Augen nicht mehr offen halten nach dem Vater meiner Kinder. Ich darf mir ab sofort auch wieder die Falschen gönnen.

Der Druck ist weg. Und ich darf wieder tun und lassen was ich will. Wobei so richtig viel Angebot hatte ich letztes Jahr auch nicht. Andererseits wer weiß was ich ausgestrahlt habe. Als ich noch ein Teenager war, hatte ich eine tolle Ausstrahlung. Ich war zwar nie eine Schönheit, und trotzdem sprangen die tollsten Typen auf mich an. Als ich älter wurde, beschloss ich erwachsen werden zu müssen. Und so hörte ich ein wenig auf zu strahlen. Mit jedem Beziehungsende und jeder Enttäuschung verlor ich ein wenig mehr an Ausstrahlung.

Doch das war auch gut so. Schließlich war ich auf der Suche nach dem Richtigen. Der würde mich auch erkennen wenn ich nicht mehr strahlen würde – davon ging ich fest aus. Nun, dass alles ist jetzt nicht mehr wichtig. Der Richtige kann bleiben wo er ist. Ich will jetzt meine Unabhängigkeit behalten, doch hin und wieder ein wenig Spaß wäre trotzdem nett. Und ich darf jetzt wieder strahlen. Ich darf jetzt wieder oberflächlich flirten. Darf mit jedem schäkern der mir gefällt auch wenn ich ihn nicht als Vater meiner Kinder wollen würde.

Ich habe mich die letzten Jahre sehr zurück gehalten. War nicht wirklich ich. Zu viele Freunde haben mein Verhalten in den letzten Jahren kritisiert. Zu viele Kritiken hab ich mir zu Herzen genommen. Ich hab mich klein gemacht und zurück gehalten. Doch das ist jetzt vorbei. Die unsicheren Freunde die ein starkes Libellchen nicht aushalten, sind genauso weg, wie jene die auf meine Ausstrahlung neidisch waren. Ich kann jetzt ich sein.

Und ich werde es auch tun. Ich werde mein Leben wieder genießen. Werde wieder tun wonach mir ist. Und mein Training ist ein guter Anfang. Seit ich trainiere fühle ich mich besser. Ich sehe die Fortschritte auch wenn meine Umwelt es noch nicht so wahrnimmt. Doch ich spüre jedes Gramm das runter geht. Und dadurch fühle ich mich schöner. Und ich muss das Gefühl auch nicht mehr bremsen.

Achtung (Männer-) Welt – Libellchen is back!

© Libellchen, 2013

9 Kommentare zu “Sexlos

  1. Super Einstellung. Ich weiß nicht, warum Du Dir so einen Druck gemacht hast, dafür lese ich noch nicht lange genug mit, aber sowas ist auf jeden Fall überflüssig. Fang wieder an zu strahlen!

  2. Ich hab ein ähnliches Jahr hinter mir. Meinst du wir sollten es dieses Jahr mal krachen lassen? Und wo finden wir die Männer dazu?

      • Meine Ausstrahlung hat aber leider zur Zeit doofe Ringe unter den Augen, was dem Mistwetter der letzten Wochen geschuldet ist. Aber immerhin habe ich meine Ausstrahlung innerhalb der letzten vier Tage bereits zweimal ins Schwimmbad geschleppt und morgen zum Yoga. Ommmmm shanti sag ich nur, wir gucken einfach mal, was so geht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s