Nachrichten

Heut morgen der Blick in die Zeitung und schon lese ich eine schlechte Nachricht nach der anderen. Wobei, nach der zweiten habe ich die Zeitung wieder zugemacht und weggelegt. Ich weiß was auf der Welt los ist, doch ich wollt mich heut morgen damit einfach nicht belasten. Ich muss mich heute um mich kümmern. Muss Dinge tun die mich glücklich machen. Muss meine Krafttanks weiter auffüllen. Außerdem frei nach dem Leitspruch „Energy folgt der Aufmerksamkeit“ sollte man sich auch nicht zuviel mit der Krise beschäftigen, sonst bekommt man noch eine. Und dazu hab ich keine Lust.

Ich will mein Leben genießen, also konzentrier ich mich darauf mir gutes zu tun, dann wird mir auch gutes getan. Mittlerweile kenn ich 2 Menschen die fernsehen verweigern. Lange konnte ich das nicht nachvollziehen. Viel zu sehr bin ich Serienfan. Doch mittlerweile lasse ich die Nachrichten auch aus. Wenn ich morgens ins Büro fahre, sagt mir der Herr Radio eh, was grad so los ist. Am Wochenende werde ich somit von schlechten Nachrichten aus der Welt verschont.

Am Sonntag ist im Fernsehen sowieso nicht viel los, da werden meistens DVD´s geguggt. Zumindest wenn ich zu Hause bin. Früher habe ich mir oftmals so Doku´s über Schwerverbrecher, echte Mordfälle, oder auch über die riesigen Knasts in Ami-Land bzw. Mexiko angeschaut. Aber das kann und will ich nicht mehr. Auslöser war eine Doku-Soap über ein mexikanisches Gefängnis. Insassen mit Masse Drogenbosse und Gangs. Da herrscht Mord und Totschlag. Alleine bei der Vorstellung das im selben Moment wo ich meinen Kaffee genüsslich schlürfe, am anderen Ende der Welt – wobei so weit ist es eigentlich gar nicht – gerade ein Mann seine tägliche halbe Stunde Ausgang in einem Käfig hat, schnürte mir plötzlich die Luft ab.

Auf dieser Welt herrscht einfach zu viel Wut, Hass und Leid. Mal abgesehen von den Krisen. In diesem Moment habe ich beschlossen meine Energy nicht mehr auf diese negativen Ereignisse zu lenken. Ich will diese Negativspirale nicht mehr unterstützen indem ich ihr meine Aufmerksamkeit schenke. Dasselbe hatte ich schon alles alle die toten Hunde in der Ukraine auf Facebook posteten. Natürlich ist das schrecklich was dort passiert. Aber ich finde es auch schrecklich wenn ich 10 Fotos davon zum Frühstück präsentiert bekomme. Das macht das Leid dieser Tiere doch nicht besser. Ich finde mit schockierenden Fotos sollte man da vorsichtiger sein. Vor allem auf Facebook, da schwirren auch genug Kinder rum. Und wenn ich mir vorstelle mir hätte jemand diese Fotos gezeigt als ich 12 Jahre war, hätte ich heute noch ein Trauma!

Doch soweit denken die Menschen selten. Sie sind aufgebracht – zu Recht. Und regen sich darüber auf. Doch selten tun sie etwas Sinnvolles. Man könnte zum Beispiel Tierschutzvereine finanziell unterstützen, die sich dieser Dinge annehmen, oder Beschwerdenoten in die Ukraine schicken. Es gibt so viele Möglichkeiten doch mit den Fotos lenkt man die Aufmerksamkeit nur auf das Leid der Tiere. Und das ist nicht gut. Damit bewirkt man genau das was man nicht will. Man steckt seine eigene Energy in das Leid der Tiere. Dadurch wird es nur noch verstärkt.

In all diese Überlegungen ist mir dann ein Film in die Hände gefallen, der auch schon unangeschaut seit Jahren bei mir herum liegt – The Secret. Und dort wurde dann vieles von dem was ich bereits in mein Leben umgesetzt habe, beschrieben. Unter anderem ging es auch um „Energy folgt der Aufmerksamkeit“ und dabei wurde auch Mutter Theresa zitiert: „Ich werde niemals zu einer Anti-Kriegs Demo gehen aber zu einer Friedensversammlung können Sie mich gerne einladen“.

Auch sie konzentrierte sich lieber auf den Frieden, als auf den Krieg.

© Libellchen, 2012

2 Kommentare zu “Nachrichten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s