Kronleuchter

Heute Morgen hatte ich mal wieder eine Erleuchtung. Mir ging nicht einfach nur ein Licht auf, sondern ein ganzer Kronleuchter! Am Wochenende hatte ich ein Gespräch mit den Mädels, was mich nun noch 2 Tage nachhaltig beschäftigt hat. Ich habe mich unwohl und bedrängt gefühlt. Und das Gefühl lies mich einfach nicht los. Eigentlich ging es um ein banales Thema und es war auch nur eine kleine Diskussion, also nichts Aufregendes. Eigentlich. Doch bevor wir uns am Wochenende unterhalten hatten, war noch etwas anderes passiert, und ich denke in mir haben sich da ein paar Dinge einfach potenziert. So weit, so gut, doch das war noch nicht die Lösung.

Was mich als erstes beschäftigte war die Tatsache, dass ich ein gutes Gefühl hatte, als ich der Verabredung zusagte. Und wenn ich davon ausgehe – was ich ja gerade austeste – dass mein Bauch immer Recht hat, hätte es eigentlich keine Diskussion geben dürfen. Doch so einfach ist das Leben nicht immer. Ich hatte noch was zu lernen, und genau dafür brauchte ich diese Diskussion. Und auch den Stau heut morgen, denn da hatte ich dann die Erleuchtung. Und in dem Moment wo sich der Kronleuchter in meinem Kopf entzündet hatte, war plötzlich das miese Gefühl im Bauch verschwunden. Ich konnte richtiggehend spüren, wieder etwas gelernt zu haben.

Im Grunde genommen sind 3 Dinge zusammen kommen: 

  1. Ich habe meiner Freundin 2 DVD-Boxen geborgt
  2. Ich habe einen teuren Urlaub für mich und meine Freundin gebucht und die Anzahlung geleistet
  3. Genau mit dieser Freundin war ich plötzlich unterschiedlicher Meinung

Und die Kombination dieser drei Dinge, führte in meinem Inneren zu einem immensen Druck.

Eigentlich hat alles schon vor vielen Jahren begonnen. Unzählige CD´s, DVD´s und Bücher habe ich hergeborgt und nie zurück bekommen. Viele Menschen haben den Kontakt zu mir abgebrochen und mein Eigentum behalten. Diese Erfahrung hat dazu geführt, dass ich Menschen die ich mag, ungern etwas borge, weil ich Angst habe, sie zu verlieren. Dabei geht es gar nicht so sehr um die Dinge die ich herborge, als vielmehr, weil ich es als schlechtes Zeichen, in meinem Hinterkopf habe.

Im Juli hat mich meine Freundin trotzdem irgendwie dazu überredet ihr eine DVD-Box zu borgen. Da ich weiß, dass meine Vorbehalte, in schlechten Erfahrungen der Vergangenheit begründet sind, und ich mich von meiner Vergangenheit nicht in Geiselhaft nehmen lassen will, habe ich ihr die DVD-Box mit mulmigen Gefühl geborgt. Bis zu diesem Wochenende war dann auch alles gut. Dieses Wochenende rief sie mich an und wollte sich eine zweite Box ausborgen, die erste konnte sie mir an diesem Tag allerdings nicht zurück geben, da sie schon unterwegs sei. Schlagartig waren alle Vorbehalte wieder da. „Wenn ich dir jetzt auch noch borge, dann wird sie sicher bald aus meinem Leben verschwinden.“

Ich borgte sie ihr trotzdem, da ich davon ausgehe, dass sie nicht so sang und klanglos verschwinden wird, wie so viele Menschen zuvor. Vor allem weil wir ja auch gemeinsam in Urlaub fliegen wollen. Der Urlaub ist auch schon gebucht und die Anzahlung hab ich auch schon geleistet. Alles wurde von mir organisiert und bezahlt. Also falls sie es sich anders überlegen würde, würde sich das Reisebüro an mir schadlos halten. Doch bis zu diesem Wochenende war auch das kein Problem. Ich ging davon aus, dass der Urlaub gebongt ist. Doch an diesem Wochenende regten sich erste, sehr laute Zweifel.

Vor allem deshalb, weil es zu dieser kleinen Meinungsverschiedenheit, wegen einer Banalität gekommen ist. Es war nicht wirklich aufregend, doch ich fühlte mich trotzdem in die Ecke gedrängt. Ich hatte das Gefühl, ihr gegen meine Überzeugung, zustimmen zu müssen, weil wenn ich es nicht tue, und sie sich von mir deshalb abwendet, bin ich nicht nur meine DVD´s los, sondern kann mir auch den Urlaub in die Haare schmieren. Die Panik in mir war riesengroß. Ich musste alles tun, um meine Freundin nur ja nicht zu verärgern, da ich sonst sehr viel zu verlieren habe.

Doch diese Panik hatte nichts mit dem Gespräch an sich, oder der Person mir gegenüber zu tun, sondern ausschließlich mit schlechten Erfahrungen in der Vergangenheit. So lange wir keine großen Pläne gemacht hatten, war alles paletti, doch jetzt wo wir gemeinsame Pläne für die Zukunft hatten, packte mich plötzlich die Angst. Plötzlich fühlte ich mich gezwungen, alles zu sagen, was sie hören wollte, nur um sie nicht als Freundin zu verlieren. Ups! Das kenn ich doch aus meinen gescheiterten Beziehungen! Meine offene Wurzel in Kombination mit meinem offenem Emotionalzentrum in perfekter Kombination.

Ich hab mich mal wieder selber fertig gemacht. Habe mit mir selbst gerungen, etwas zu sagen, was ich gar nicht so meine, nur um den Frieden zu wahren. Nur um nicht plötzlich ohne Freundin, Urlaub und DVD´s dazustehen. Doch ich hab es nicht getan, ich bin bei mir geblieben und habe meine Meinung vertreten. Ich habe an diesem Wochenende wieder mal gemerkt wie mächtig meine Harmoniesucht werden kann, wenn ich nicht aufpasse. Und ich habe auch wieder mal gemerkt, wie unangenehm es ist, wenn ich mich selbst in die Panik treibe. Aber es war total wichtig das noch mal zu sehen, bevor ich in meiner nächsten Beziehung, wieder mal dieselben Fehler mache, wie in der Vergangenheit.

© Libellchen, 2011

6 Kommentare zu “Kronleuchter

  1. Finde ich jetzt grad mal wieder voll spannend – so speziell in Bezug auf meine letzte „beste Freundin“ – die es i8rgendwie offensichtlich nicht ausgehalten hatte, als ich sagte, dass mir ein Treffen in der Kälte beim Punschstand mit dem Mann, den ich lieb(t)e wichtiger ist, als wenn mir ihr Ex die Heizung repariert und sich in meinem Haus aufführt, als obs seins wär – und als ob er hier bei mir auch so anschaffen könnte, wie bei ihr.

    Ist jetzt bei mir nicht das gleiche Muster – aber doch irgendwie ähnlich – aber das Aha.Erlebnis grad war doch ein grosses 🙂 Bei mir wars immer die Sehnsucht nach einem Menschen, zu dem ich aufschauen konnte – und wenn sich die/der dann selbst vom Podest katapultierten, dann war für mich aber auch immer das Ende vorhersehbar.

    Es hat noch selten jemand geschafft, mich zu ent.täuschen und trotzdem meine Gunst weiter zu geniessen – letztendlich – über kurz oder lang wars bei mir immer so, dass ich Ent.Täuschungen nicht einfach so weg stecke – oftmals verstehe ich das Handeln der anderen Person, aber vergessen – nö – never – ich bin Skorpion mit Asz. Löwe – zusätzlich zu allem, was ich in HDM veranlagt hab *lach*.

    Und dann kommts noch drauf an, wie wichtig mir diese Person ist – bzw. vorher war – meine Exen waren offensichtlich alle zusammen nie wichtig genug 😉 Und bisher gabs eigentlich nur 2 Männer in meinem Leben, die mich auch immer wieder ent.täuschen – mir meine Täuschung, welche ich in sie rein projeziere – immer wieder nehmen – und die ich trotzdem jederzeit mit offenen Armen in meinem Haus begrüsse.

  2. War das jetzt aktuell, also diese Meinungsverschiedenheit und hast du diese klären können? Man fällt viel zu schnell in alte Verhaltensmuster zurück, wenn man nicht aufpasst. Ist wie eine schlechte Angewohnheit…

    Sei lieb gegrüßt,
    Sunny

    • Ja das war jetzt grad vor kurzem. Naja, die Meinungsverschiedenheit war ja nicht das Problem, man kann ja nicht immer einer Meinung sein. Das Problem war eher, wie ich mich dabei fühlte. Die Mädels haben an der Meinungsverschiedenheit auch nicht wirklich was gefunden, wir waren halt nicht der selben Meinung, nichts weiter. Doch ich fühlte mich halt bedrängt. Ich wäre fast in ein altes Verhaltensmuster verfallen, doch ich habs nicht getan. Was dem komischen Gefühl nur keinen Abbruch tat. Aber ich finds zumindest gut, dass es bei den Mädels war, bei Männern neig ich nämlich auch dazu und in einer Beziehung wirds dann echt blöd. Aber ich arbeite daran!

      GlG Libellchen

    • Ja momentan ist das echt immer wieder ein Thema. Aber du hast auf jeden Fall recht, es wird von mal zu mal leichter. Nichts desto trotz, muss ich nach wie vor „aufpassen“, aber ich denke irgendwann wird auch das leichter 🙂

      GlG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s