Uncool

Ich bin so was von uncool! Allerdings nur in Gesellschaft und auch nur dann, wenn ich nicht aufpasse. Ich für mich alleine, bin relativ cool. Doch sobald in meiner Umgebung, Menschen unterwegs sind, die emotionale Schwingungen ausstrahlen, spring ich sofort drauf an. Zumindest war das in der Vergangenheit immer so. Mittlerweile habe ich gelernt mich abzugrenzen und es ist immer wieder schön, wenn eine tief emotionale Situation, total unbeeindruckt an mir vorbei geht.

Meine Mitarbeiter sind da der optimale Maßstab für mich. Im Büro gibt es immer jemanden, der sich über irgendetwas aufregt. Früher war das teilweise ein echter Spießrutenlauf, auch wenn es mir gar nicht bewusst war. Ich war den ganzen Tag, umgeben von Menschen, die sich über alles aufregen und ich hab diese negative Energy, ungefiltert aufgenommen. Doch seit ich mich da abgrenze, nehme ich diese Emotionen auch nicht mehr auf.

Jetzt war ich 1 ½ Wochen in Urlaub, und als ich gestern wieder im Büro war, brach diese ganze negative Energy, wieder über mir herein. Gut, mir war es egal. Ich hab ja mittlerweile eine dauerhafte Abgrenzung. Das einzige was mir noch gefährlich wird, ist wenn mich jemand direkt angreift. Doch das ist mir gestern erspart geblieben. Jedoch wurde mir gesagt, wer schon wieder hinter meinem Rücken, oder besser gesagt, in meiner Abwesenheit, über mich hergezogen ist. Und solches Gerede, steck ich immer noch nicht weg. 

Ich weiß, es sollte mir egal sein, doch das ist es nicht. Man kann sagen über mich was man will, ich steck alles, mehr oder weniger gut weg. Aber was ich überhaupt nicht haben kann ist, dass mir jemand für ein Problem, die Schuld in die Schuhe schieben will, und zwar nicht so dass ich dazu Stellung nehmen kann, sondern dann, wenn ich gar nicht anwesend bin. Ich finde das Verhalten so was von letztklassig, ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr mich das ärgert.

Der Mann, der mal wieder, hinter meinem Rücken über mich herzieht, hat meiner Meinung nach ein Problem mit Frauen. Und mit mir im Besonderen. Ich habe einen Großteil seiner Arbeit übernommen, da er sie in den letzten Jahren, so toll gemacht hat, dass unser Chef beschlossen hat, er hätte gern jemanden für den Job, dem er auch vertrauen kann. Und ich kann das verstehen, es geht ja immerhin um Budgetverwaltung. Und ja, ich bin pingelig und übergenau, aber das ist auch das richtige wenn man fremdes Geld zu verwalten hat. Zumindest sehe ich das so, und mein Chef offensichtlich auch.

Dass mein Vorgänger ein Problem mit mir hat, kann ich zwar irgendwo nachvollziehen, doch hätte er seinen Job richtig gemacht, hätte ich ihn auch nie bekommen. Also ich hab mir nichts vorzuwerfen. Der Job wurde mir erst angeboten, als er den Bogen, zum wiederholten Male, überspannt hatte. Er sieht das natürlich anders. Gut, das wäre ja noch okay. Doch dieses Kindergartenverhalten, „bitte ich weiß was!“ – und dann stimmt es noch nicht mal – find ich echt zum Kotzen. Wenn ich einen Fehler mache, stehe ich auch dazu, doch es regt mich echt auf, wenn mich jemand „anpatzen“ will.

Nicht dass er damit Erfolg haben könnte, jeder weiß wie er gearbeitet hat. Also eigentlich bräuchte ich mich noch nicht darüber ärgern, doch irgendetwas regt mich trotzdem auf. Natürlich könnte ich das Gespräch mit ihm suchen, doch dann würde ich mich erst recht aufregen. Ich weiß, dass bei ihm logische Argumente, nicht fruchten. Er will sich nur abputzen. Egal was auch geschehen ist in der Vergangenheit, er war nie „Schuld“. Also mit ihm reden würde mich noch mehr aufwühlen, es einfach hinnehmen und mit einem Schulterzucken abtun, funktioniert aber auch nicht.

Um meinen Job mache ich mir keine Sorgen, mein Chef hat mich erst kürzlich befördert. Und der Kollege, erzählt schon seit 7 Jahren, Blödsinn über mich. Also seine Worte haben keine negative Auswirkung auf meine Karriere, doch treffen tun sie mich trotzdem. Wenn jemand meine Arbeitsweise zur Recht kritisiert, bin ich zerknirscht und zerfleische mich selbst. Doch wenn über meine Arbeit, Dinge erzählt werden, die nicht stimmen, dann regt mich das auf. Wahrscheinlich, weil ich ein Perfektionist bin und nicht will, das jemand glaubt, dass mir so ein blöder Fehler wirklich passiert ist.

Ich habe keine Ahnung, wie ich die Situation lösen soll. Ich habs halt mal mit der gut bewährten Methode der letzten Monate probiert und habs mir von der Seele geschrieben, mal schauen ob es auch in diesem Fall wieder funktioniert.

© Libellchen, 2011

2 Kommentare zu “Uncool

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s