Kaffee

Ich trinke ja seit einem Monat einen gesunden Kaffee. Ein Wundermittel womit man angeblich angewöhnte Verhaltensweisen ablegen kann und zu seiner Mitte findet. Jo sicher. Als der Skeptiker in mir das erste Mal davon gehört hat, hab ich natürlich kein Wort davon geglaubt. Ausprobiert hab ich ihn natürlich trotzdem, bin ja doch neugierig. Und was soll ich sagen, ich hab mich im Park wieder gefunden. Mittlerweile fahr ich alleine zum See und fühl mich pudelwohl. Ja ich hab sogar schon ein paar Kilo abgenommen. Und ich kommuniziere leichter meine Wünsche. Ich habe auch das Gefühl geistig flexiber zu sein. Ich lasse Situationen jetzt eher auf mich zukommen, als vorher schon darüber nachzudenken was alles passieren könnte.

Die letzte Woche war jetzt echt heftig. Ich hatte mehrere wichtige und gute Gespräche. Hab kommuniziert was ich will und was nicht, und hab meine Grenzen klarer abgesteckt. Einmal war ich alleine baden und einmal mit einer Freundin. Am Freitag hab ich mir dann meine Knuddeleinheiten vom Muserich geholt und am Samstag war ich dann nachhaltig tot. Bei den Knuddeleinheiten vom Muserich handelt es sich übrigens um nichts Unanständiges. Ich weiß nur mittlerweile dass ich Körperkontakt brauche. Wenn ich keine Umarmungen bekommen, bin ich unglücklich. Früher habe ich mir diese Umarmungen quasi mitgenommen wenn ich mit jemanden geschlafen habe. Ja ich habe sogar mit Männern geschlafen, nur weil sie mich in den Arm genommen haben. Das ist allerdings schon eine Weile her. Dieses Problem hatte ich schon vor Jahren erkannt und habe begonnen, damit zu leben, dass es etwas gibt was in meinem Leben fehlt.

Nur muss es mir jetzt nicht mehr fehlen. Ich habe ganz liebe Freundinnen, die immer gern „herhalten“ wenn ich jemanden in den Arm nehmen will und der Muserich, mein „väterlicher“ Freund, schenkt mir immer wenn wir uns sehen mindestens 2 Knuddler. Somit fehlt mir auch die starke Schulter zum Anlehnen nicht mehr. Sicher ist es nicht das selbe, als wenn man einen Partner hat, der einen in den Arm nimmt, aber solange sich dafür keiner freiwillig meldet, werden halt liebe Menschen in meiner Umgebung geknuddelt.

Am Samstag hab ich dann wieder mal meinen gesunden Kaffee getrunken und festgestellt, ich hab eigentlich grad alles was ich brauch. Sicher ginge noch mehr, aber ich war zufrieden. Und so bin ich auch fort gegangen. Ich wollte mal wieder alle sehen, auch wenn ich nicht allzu lange bleiben wollte. Doch dann kam es ganz anders. Die Leute die ich am Samstag alle wieder gesehen habe, kenne ich unterschiedlich lange und unterschiedlich gut. Nicht bei allen habe ich mich immer ganz wohl gefühlt. Bei manchen habe ich sogar das Gefühl, dass sie mich nicht mögen. Lange Zeit habe ich damit gehadert. Ich wollte ja immer mit allen gut auskommen und wenn ich dann bei jemanden, dem ich nichts getan habe, das Gefühl habe, dass er oder sie mich nicht mag, dann lässt mir das keine Ruhe.

Doch diesen Samstag war alles anders. Als wir zur Party gegangen sind, hab ich meinen Freundinnen gesagt, dass ich gar nicht mehr so wirklich wert darauf legte, dass mich alle mochten und akzeptierten. Und da es mir nun egal war und ich beschlossen hatte einfach den Abend zu geniessen, stand einem tollen Abend nichts mehr im Weg. Ich hatte Spaß, hab gelacht und gescherzt und später in der Stadt hab ich dann sogar ausgiebig getanzt. Ich war rundum glücklich und zufrieden. Und um 3 Uhr suchte ich dann mit Hilfe des Taxifahrers den Heimweg. Ein toller Abend war zu Ende, zumindest dachte ich das…

Ach ja, wenn ihr etwas wollt wünscht es euch einfach „nicht“. Es ist unglaublich wie schnell das Universum arbeitet wenn wir etwas nicht wollen 🙂

© Libellchen, 2011

6 Kommentare zu “Kaffee

  1. Tja, nachdem ich es einmal falsch herum gewünscht habe und es definitiv auch funktioniert, werde ich mir eben einen eigenen „Nicht-Wunsch“ kreieren.

    Tse tse, alles muss Frau selber machen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s