Weltuntergang

Was tut ihr wenn die Welt nicht untergeht?

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass die Welt nicht untergeht. Doch viele Menschen sind angespannt. Zuerst Lybien, jetzt Japan. Viele Menschen haben Angst davor wie es weitergeht. Und weil sie Angst haben, sind sie angespannt, und wenn dann jemand daherkommt, der einfach so weiter macht wie bisher, dann kriegen sie damit ein Problem.

Zeit meines Lebens habe ich mir immer einen irrsinnigen Druck gemacht. Mein Druck hat eine große Schwester, das ist die Panik. Wenn ich zum Beispiel meinen Job verloren hab, hab ich sofort Angst bekommen, wie ich in Zukunft überleben soll. Teilweise ist das angeboren, doch meine Großeltern haben das mit meiner Erziehung noch verstärkt. Und so habe ich mir immer sofort Druck gemacht, wenn etwas Unerwartetes oder Unangenehmes passiert ist. Dass ging fallweise in Panik und richtige Existenzängste über.

Meine Umwelt hat davon glaube ich nicht so viel mitbekommen, doch in mir drin, waren da häufig sehr viele Stresshormone unterwegs. Doch völlig unnötig, denn ich habe immer alles geschafft. Immer wieder alles auf die Reihe gekriegt. Und irgendwann hatte ich es satt. Mich hat es innerlich fast zerrissen, für nix und wieder nix. Ich schaff ja eh alles. Also wieso immer diese Panik. Ich wollte das loswerden und ich habs geschafft.

Gerade rechtzeitig wie ich meine. In Zeiten wie diesen könnte ich den eigenen Druck echt nicht auch noch gebrauchen. Doch ich bin cool. Ich weiß tief in mir, dass die Welt nicht untergeht und wenn ich mich doch täuschen sollte, bringt mir Panik auch nichts. Ich bleib also entspannt. Warte was kommt. Und richte mir mein Leben so ein, wie ich es in den nächsten 50 Jahren leben will.

Ich verfolge aber trotzdem was auf der Welt so vor sich geht. Ich verschließe die Augen nicht vor der Realität, doch ich lass mich auch nicht irre machen. Es geht aber auch anders. Es gibt Menschen die vor lauter Angst und Panik um sich schlagen. Menschen verletzen, die ihnen eigentlich nahe stehen. Doch was machen diese Menschen, wenn die Welt nicht untergeht?

Ich bin kein nachtragender Mensch, doch ich lasse mir auch nicht alles gefallen. Ich habe hart an mir gearbeitet, damit ich nicht mehr wegen allem in Panik verfalle und dass ich es geschafft habe, darauf bin ich stolz. Und nur weil jetzt jemand anderer Panik schiebt, bin ich nicht bereit in alte Verhaltensmuster zurück zu fallen. Und wenn die Person dann ein Problem mit mir bekommt und meint mich ankacken zu müssen, dann lasse ich mir das nicht gefallen.

Ich werde mich jetzt nur mehr auf mich selbst konzentrieren. Ich lasse mich nicht von anderen unter Druck setzen. Wenn die Welt untergeht, werden wir es schon merken, was bringt es allerdings sich darüber Sorgen zu machen? Wenn die Welt wirklich untergeht, können wir daran eh nichts ändern. Doch wir können etwas an unserem Verhalten unseren Mitmenschen gegenüber ändern. Doch dazu müsste man sich eingestehen, dass man Angst hat. Doch viele verschließen lieber die Augen vor der Realität und lassen ihren Druck an ihrer Umwelt aus.

Ich nehm mich aus diesem Spiel allerdings raus. Ich werde mir ab sofort noch genauer anschauen, wem ich meine wertvolle Zeit widme.

© Libellchen, 2011

 

Ein Kommentar zu “Weltuntergang

  1. Pingback: Weltuntergang oder Aufstieg? « Lebenselixier – Zentrum zur Harmonisierung von Körper & Geist & Seele

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s